Menlo Park. Facebook will das Versenden verschlüsselter Nachrichten zwischen seinen Diensten ermöglichen. Das Unternehmen arbeite daran, "es einfacher zu machen, Freunde und Familie Netzwerk-übergreifend zu erreichen", sagte eine Facebook-Sprecherin am Freitag der Nachrichtenagentur AFP und bestätigte damit einen Bericht der "New York Times".

Die Inhalte sollen demnach verschlüsselt bleiben. Es gebe zu Beginn "dieses langen Prozesses" eine Menge Diskussionen darüber, wie dies funktionieren werde, sagte die Sprecherin.

Zum Internetkonzern Facebook gehören unter anderem die beliebten Smartphone-Apps Instagram, Messenger und Whatsapp, mit jeweils mehr als einer Milliarde Nutzern. Bisher müssen Kunden im selben Dienst angemeldet sein, um miteinander kommunizieren zu können.

Dem "NYT"-Bericht zufolge hofft Facebook die Kommunikation zwischen den Apps bis Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres ermöglichen zu können. Die Dienste sollen aber nach wie vor getrennt voneinander erhalten bleiben.