Twitter hat ausgerechnet eine Kurznachricht aus dem Weißen Haus als ersten Tweet unter seinem neuen Regelwerk als manipuliert gekennzeichnet. Dabei handelt es sich um ein am Samstag von Social-Media-Direktor Dan Scavino verbreitetes Video des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, das auch US-Präsident Donald Trump weiterverbreitete. Das Video zeigt Biden in Kansas City, Missouri, wie er sagt: "Wir können Donald Trump nur wiederwählen." Der vollständige Satz lautete allerdings: "Wir können Donald Trump nur wiederwählen, wenn wir uns hier tatsächlich dieser Selbstzerstörung hingeben."

Twitter hatte am Donnerstag seine neue Richtlinie eingeführt, wonach verfälschte Tweets als manipuliert gekennzeichnet werden. Man sieht dann unter dem Tweet ein kleines blaues Ausrufungszeichen und den Hinweis "Manipulated Media". Social-Media-Unternehmen stehen unter dem Druck, vor den US-Präsidentschaftswahlen im November irreführende oder falsche Informationen auf ihren Plattformen zu überwachen.

Scavinos Tweet wurde inzwischen mehr als sechs Millionen mal aufgerufen. Allerdings ist der Hinweis auf die Manipulation nicht für alle Nutzer sichtbar, sondern nur in der persönlichen Liste derjenigen, die dem Autor folgen. Wenn Nutzer nach dem Tweet suchen oder auf den Tweet klicken, fehlt der Hinweis, wie Twitter zugab. Das Unternehmen arbeite daran, diesen Fehler zu beheben, sagte ein Sprecher.(reuters)