Die Mediengruppe NBCUniversal startet an diesem Mittwoch in den USA einen eigenen Streamingdienst. Der Onlinedienst namens Peacock ist für Abonnenten nach Unternehmensangaben zum Teil kostenlos und soll in der Gratisvariante Zugang zu 13.000 Stunden Programm enthalten, die stattdessen über Werbung finanziert werden. Neben Filmen und Serien will Peacock auch Sportveranstaltungen zeigen.

Der Markt für Onlinestreamingdienste hat sich zuletzt massiv vergrößert. Nach dem Marktführer Netflix und Amazon brachten in den vergangenen Monaten unter anderem auch Disney und Apple eigene Angebote an den Start. Während der weltweiten Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Coronakrise erlebten die Angebote einen Boom.(apa/afp)