Nach gewalttätigen Protesten in einem indischen Zulieferwerk hat der US-Technologiekonzern eine Untersuchung angekündigt. Apple will prüfen, ob in der iPhone-Fabrik des taiwanesischen Zulieferers Wistron die Regeln für Lieferanten des US-Konzerns eingehalten wurden.

Am Samstag hatten sich auf dem Werksgelände in der Nähe von Bangalore Tausende von Arbeitern versammelt, um für die Zahlung ausstehender Löhne und bessere Arbeitszeiten zu protestieren. Beim Eintreffen der Polizei kam es zu Gewaltausbrüchen, ein Video zeigt mit Stöcken bewaffnete Personen, die Geräte und Autos zerstören. Nach Angaben des Unternehmens entstand ein Schaden von 60 Millionen Dollar.(red/reuters)