Vier Kerne für mehr Möglichkeiten
Zugleich hat das Galaxy S3 Funktionen, die noch kein anderes Gerät besitzt. So erkennt die Kamera an der Bildschirmseite, wenn die Augen eines Nutzers auf das Telefon gerichtet sind. Wenn es der Besitzer ist, erwacht das Handy automatisch aus dem Schlafmodus. Wenn die Kamera erkennt, dass der Bildschirm nicht mehr angesehen wird, geht er aus. Eine Bild-im-Bild-Funktion - ähnlich wie bei Fernsehgeräten - soll das Wechseln etwa vom Videoplayer zu anderen Programmen erleichtern. Unter der Haube steckt ein Vierkern-Prozessor.

Der Bildschirm des Galaxy S3 ist mit 4,8 Zoll außerordentlich groß. Andere Android-Modelle kommen zum Beispiel auf 4,3 oder 4,5 Zoll. Apple begnügt sich bei den iPhones seit der ersten Generation mit 3,5 Zoll. Befürworter dieser Bildschirmgröße argumentieren, dass damit das Telefon leichter mit einer Hand bedient werden könne.

Samsung hat sich im vergangenen Quartal nach Berechnungen von Marktforschern wieder an die Spitze des Smartphone-Marktes vor Apple mit seinem iPhone gesetzt. Nach Zahlen der Firma IDC kam Samsung auf 42 Millionen verkaufte Computer-Telefone und einen Marktanteil von knapp 30 Prozent.

Der südkoreanische Konzern gibt selbst keine Absatzzahlen bekannt, die Berechnungen der Marktforscher sind die einzige Orientierung. Apple verkaufte im ersten Quartal 35,1 Millionen iPhones. Die beiden Unternehmen füllen zusammen gut die Hälfte des Smartphone-Marktes aus und lassen Rivalen immer weniger Platz. Was die Gewinne angeht, ist Apple sowieso einsame Spitze in der Branche, weil die iPhones teurer sind und Samsung zahlreiche günstigere Smartphones im Angebot hat.

Während die Galaxy-S-Modelle stets vor allem am jeweils aktuellen iPhone gemessen werden, ist ihr Effekt innerhalb des Android-Lagers meist noch größer. Der Samsung-Marktanteil ist zuletzt auch auf Kosten anderer Android-Hersteller wie HTC, Motorola oder Sony gewachsen, die jeweils eigene Spitzenmodelle im Angebot haben.

In dem Patentstreit mit Apple soll im Juli ein großer Prozess in Kalifornien mit gegenseitigen Vorwürfen beginnen. Das Gericht ordnete davor einen letzten Schlichtungsversuch an, der für den 21. und 22. Mai geplant ist. Auch in Deutschland bekriegen sich Apple und Samsung in mehreren Verfahren.

Galaxy S3 und iPhone 4S im Vergleich
Das jetzt von Samsung vorgestellte Galaxy S3 will dem iPhone die Vorherrschaft bei Smartphones streitig machen. In einigen Bereichen übertrifft das Smartphone der Koreaner nach jeweiligen Angaben der Hersteller die Leistungsmerkmale des bereits im Oktober 2011 eingeführten iPhone 4S - zu dem im Sommer oder Herbst erwartetet neuen iPhone 5 gibt es bisher keine Informationen zur Ausstattung.

Die Hardware-Ausstattung wird jedoch nach Einschätzung von Experten zunehmend in den Hintergrund treten gegenüber der Erfahrung des jeweiligen Smartphone-"Ökosystems", also der Kombination von Gerät, Betriebssystem, Apps und Internet-Diensten.

iPhone 4S                   Galaxy S3
Displaygröße     3,5 Zoll                    4,8 Zoll
Displaytechnik   LCD                         Super-AMOLED
Auflösung        960 x 640 Pixel             1280 x 720 Pixel
Pixeldichte      326 ppi                     > 300 ppi
Prozessor        Dual-Core, 800 MHz          Quadcore, 1,4 GHz
RAM              512 MB                      1024 MB
Datenspeicher    16-64 GB                    16-64 GB
Speicherkarte    -                           microSD
Betriebssystem   iOS 5.1                     Android 4.0
Kamera           8 Megapixel                 8 Megapixel
Spracherkennung  Siri                        S-Voice
Akku             1432 mAh                    2100 mAh
Gewicht          140 Gramm                   133 Gramm
Maße             115 x 59 x 9 mm             136,6 x 70,6 x 8,55 mm