Gerade hatte sich das Twitter-Volk so richtig an den Tweets von @TeamStronach ergötzt, da kam schon die Ernüchterung. Ein Fake, wieder einmal. Wer dahinter steckt – man weiß es (noch) nicht.

Jedenfalls, echter als dieser Account hat selten ein Fake-Account auf Twitter gewirkt. Gestartet war er am Dienstag.

"Team Stronach. In Kürze für Österreich", gab's da zu lesen.

Es folgten ein paar angeteaserte Artikel des Frank Stronach Instituts zur Eurokrise. Dann natürlich die Ankündigung der Parteipräsentation am Donnerstag:

"Die Parteipräsentation 'Team Stronach' findet heute Abend im Magna Racino (Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr) statt."

Bei diesem Tweet am Freitag hätte man schließlich misstrauisch werden können. Stronachs Akzent-Deutsch wurde Wort für Wort übernommen:

"'Je mehr ich arbeite, umso mehr glücklicher bin ich' - Willkommen im Magna Racino."

"Wird die deutsche Sprache jetzt stronachisiert?" fragte ein Twitteraner.

Die Zuspitzung auf die Person Frank Stronach wirkte – spätestens nach der Parteipräsentation am Donnerstag – wiederum glaubhaft:

"Schulden sind nicht gut für ein Land. Dadurch werden wir nur abhängig von den Banken. Frank will uns frei von den Banken machen."

Weitere Gustostückerl von @TeamStronach:

"Frank ist morgen zu Gast im ORF bei #ImZentrum. Der ORF wird wieder negative Bilder bringen, aber die Leute werden die Wahrheit erkennen."

Dann war der Fake aber aufgeflogen. Der offizielle Twitter-Account von Team Stronach ist gemäß Verlinkung auf der Website ein anderer.

Getwittert wurde von diesem Account aus bis Samstagabend noch nichts. An die Followerzahl des Fake-Accounts (über 300 bis Samstagabend) kam er mit knapp 100 zur selben Zeit freilich auch (noch) nicht heran. Aber das kann ja noch werden.

Offizieller Twitter-Account von Team Stronach
Fake-Account von Team Stronach
Website Team Stronach