Ein prügelnder Lehrer, eine Handykamera und YouTube. - © Foto: Archiv
Ein prügelnder Lehrer, eine Handykamera und YouTube. - © Foto: Archiv

Madrid/Rabat. Ein im Internet verbreitetes Video von einem prügelnden Lehrer hat in Spanien Empörung ausgelöst. Der Film, der in einer Schule in der spanischen Nordafrika-Exklave Melilla aufgenommen wurde, zeigt einen Lehrer, der in einem Klassenzimmer wild auf einen 13-Jährigen einschlägt. Die Szene wurde von einem anderen Schüler heimlich gefilmt. Wie die Stadtverwaltung von Melilla am Mittwoch mitteilte, leitete die Polizei Ermittlungen ein.

Die Stadt kündigte an, sie werde in einem Gerichtsverfahren als Nebenkläger auftreten. Bürgermeister Juan José Imbroda bezeichnete die Prügelszenen als "widerlich und abscheulich". Der Zwischenfall hatte sich in einer Schule für marokkanische Kinder ereignet, die der Regierung in Marokko unterstellt ist. Imbroda plädierte dafür, die Einrichtung unter die Kontrolle des spanischen Bildungsministeriums zu stellen.


Links

Artikel bei Cope.es
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.