Der kleine Mathis hat mit seinem Trost Menschen auf der ganzen Welt bewegt. - © Youtube
Der kleine Mathis hat mit seinem Trost Menschen auf der ganzen Welt bewegt. - © Youtube

Lissabon. Es ist eine herzzerreissende Szene, die zufällig auf der Straße in Paris mit einem Handy festgehalten wurde. Ein kleiner Bub im Portugal-Trikot tröstete nach dem EM-Finale einen weinenden Franzosen, der den Bub daraufhin umarmt. Nun möchte sich auch Portugal bei den beiden für die rührende Geste bedanken.  Wie die portugiesische Tourismus-Behörde am Dienstag mitteilte, lädt sie den kleinen Mathis, dessen Eltern von Portugal nach Frankreich auswanderten, zu einer Reise nach Portugal ein.

Intensive Emotionen des Finales

Auch der noch unbekannte Mann im Frankreich-Trikot sei eingeladen, um "Portugal kennenzulernen und eine echt portugiesische Begrüßung zu erleben". Portugal hatte das EM-Finale am Sonntagabend gegen Gastgeber Frankreich mit 1:0 in der Verlängerung gewonnen. Nach dem Spiel ging ein Video von einem weinenden Frankreich-Fan, der auf der Pariser Fanmeile von einem Buben im Portugal-Trikot getröstet wird, um die Welt: Der Bub geht auf den Mann zu und nimmt tröstend seine Hand. Gerührt küsst der Mann den Kopf des Buben und beide nehmen sich in den Arm.

Diese Geste des kleinen Buben habe "die intensiven Emotionen des Finales" schön zum Ausdruck gebracht und gezeigt, "wie man sich freundlich, tolerant und authentisch portugiesisch verhält", erklärte die Tourismus-Behörde, die einen Aufruf startete, um den unbekannten Frankreich-Fan zu identifizieren.

Das Video, das die Netzgemeinde auf der ganzen Welt berührte: