Tidal bietet Qualität online und offline. - © (Screenshots)
Tidal bietet Qualität online und offline. - © (Screenshots)

Es gibt sie noch, die Hörer, die an Musik nicht die Quantiät sondern die Qualität schätzen. An sie richtet sich der Streamingdienst Tidal, der seinen Abonnenten CD-Qualität (FLAC) bietet.

Das kostet 20 Euro pro Monat, wenn man noch eine Zehner dazu legt, können fünf weitere Personen im Rahmen eines Familienabos lauschen. Wie beim Konkurrenten Spotify gibt es Nachlässe für Studierende. Sie erhalten um 10 Euro Zugriff auf 52,7 Millionen Titel und 200.000 hochauflösende Musikvideos (Angaben des Unternehmens).

Zwar sollte man nicht letzten Seitental wohnen, denn die Voraussetzung für den Musikgenuss ist eine gute 4G/LTE-Verbindung, man muss aber auch nicht ständig online sein. Der Offline-Modus für bis zu drei Endgeräte ermöglicht den Musikgenuss auch, wenn man sich einmal abseits der Datenautobahnen herumtreibt. Wiedergegeben werden die Stücke dabei ausschließlich mit der App von Tidal.

Große Teile des Streamingdienstes gehören kommerziell erfolgreichen Musikern wie Jay-Z, Beyoncé, Kanye West, Daft Punk, Rihanna und Arcade Fire. Das Unternehmen weist in seinen Stellungsnahmen regelmäßig daraufhin, dass es den Urhebern der Stücke höhere Beträge auszahlt als vergleichbare Dienste.

Für einen kostenlosen Schnuppermonat kann man sich auf Auf http://tidal.com/de anmelden.