Computer- und Internetnutzung
Wenn man sich ansieht, wofür der Computer genutzt wird, so dominieren die klassischen Anwendungen: E-Mails werden von fast allen genützt (z.B. Outlook), gefolgt von Dateiverwaltung. Sehr wichtig ist auch das Internet mit Online-Banking, Informationssuche, Online-Shopping, Social Media und der Nutzung multimedialer Inhalte im Internet. Zu den Top 10 zählen darüber hinaus Textverarbeitung (z.B. Word) und Arbeiten mit Tabellen (z.B. Excel).

Details zur Studie
Im Jänner und Februar 2014 wurden 1.260 ÖsterreicherInnen im Alter von 15 bis 60 Jahren befragt, wie sie Computer nutzen und wie sie ihre diesbezüglichen Kenntnisse selbst einschätzen. Gleichzeitig wurden mit einem vergleichbaren Teil-Sample von 494 Personen aus diesem Befragtenkreis detaillierte Online-Tests durchgeführt, die deren Computerkenntnisse in verschiedenen Bereichen objektiv evaluieren. Die Studie wurde von meinungsraum.at im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG durchgeführt.

Europäischer Computer Führerschein ECDL in Österreich
Ziel des Europäischen Computer Führerscheins ECDL ist ein international einheitlicher Standard für die Computer-Kenntnisse von AnwenderInnen. Kernelemente sind Fertigkeiten im Umgang mit den wichtigsten Office-Programmen. In Österreich sind derzeit mehr als 570.000 Personen im ECDL Zertifizierungsprogramm registriert. Für über 400.000 Personen wurde bereits ein ECDL Zertifikat ausgestellt, davon 60% für Frauen. Kürzlich wurden umfangreiche Neuerungen bei Lernzielen und Inhalten des ECDL eingeführt: Privacy und Datenschutz, der Schutz der digitalen Identität und ein insgesamt kompetenter und kritischer Umgang mit digitalen Medien haben als wichtige Themen neben der effizienten Computernutzung Einzug in den ECDL gehalten. Hierzulande fungiert die Österreichische Computer Gesellschaft OCG als Zertifizierungsstelle für den ECDL.