Was passiert, wenn nicht gezahlt wird?

Normalerweise bekommt man den Zugriff auf seine Geräte nicht zurück. Das kann aber genauso passieren, wenn man zahlt - und dann hat man neben dem Computer auch noch viel Geld verloren. Deswegen lautet unser Rat immer: Niemals Lösegeld bezahlen. Stattdessen sollte man sofort zur Polizei gehen. Die Europol bietet auch Entschlüsselungssoftware für die häufigste Ransomware an.

Wird es je Erfindungen geben, die nicht gehackt werden können?

Nein. Wenn jemand versucht, etwas zu verkaufen, das angeblich nicht gehackt werden kann, dann weiß er entweder nicht, wovon er spricht, oder er lügt. Man kann das allergeheimste, allersicherste Gerät bauen - aber zu irgendeinem Zeitpunkt wird jemand etwas hineintippen oder eine Karte in einen Schlitz stecken müssen. Und hier, beim Menschen, liegt das Risiko begraben.

Wie sieht es mit der Terrorgefahr aus? Was passiert, wenn sich jemand in das System eines selbstfahrenden Autos hackt und damit in eine Menschengruppe rast?

Das ist möglich. Wir untersuchen gerade Risiken von Künstlicher Intelligenz oder autonomen Waffen. Dabei geht es auch um ethische und juristische Fragen. Die Tech Community muss verstehen, dass man eine Idee nicht unbedingt umsetzen muss, nur weil man dazu in der Lage ist. Ein gutes Beispiel ist das Live-Streaming auf Facebook, das sich etwa der Christchurch-Attentäter zunutze gemacht hat, um seine Tat zu übertragen. Wie halten wir solche Auswüchse gering ohne totale Kontrolle auszuüben? Das Thema muss möglichst breit von der Tech Community, Akademikern, Philosophen und der Öffentlichkeit diskutiert werden.