CD Projekt verstärkt seine Bemühungen auf dem Markt für Handyspiele. Am Mittwoch startete das Free-to-Play-Spiel "The Witcher: Monster Slayer", mit dem das polnische Unternehmen versucht, einen schnell wachsenden Markt zu erobern.

Das Spiel in der Art von Pokemon Go basiert auf der mittelalterlichen Fantasy-Serie Witcher, in der Spieler in erlebnisorientierten Quests Kreaturen jagen. Es wurde vom Studio Spokko von CD Projekt entwickelt und markiert das Debüt der Gruppe in der Augmented-Reality-Technologie.

Wachstum in der Pandemie

Mobile Spiele sind das am schnellsten wachsende Segment im Bereich Gaming, das durch die Nachfrage während der Pandemie, als viele andere Unterhaltungsformen geschlossen wurden, angekurbelt wurde.

Laut den Analysten von Sensor Tower stiegen die weltweiten Verbraucherausgaben für Handyspiele im ersten Halbjahr 2021 um 17,9 Prozent auf 44,7 Milliarden US-Dollar.

CD Projekt, das letztes Jahr mit der problematischen Veröffentlichung seines Flaggschiffs "Cyberpunk 2077" einen Bauchfleck hingelegt hatte, ist vor allem für seine High-Budget-Produktionen bekannt.

In Monster Slayer werden die Spieler "mit ortsbasiertem Gameplay und erweiterten Augmented-Reality-Funktionen interagieren, um blutrünstige Monster aufzuspüren und zu jagen, die in der Nähe lauern", sagte CD Projekt bei der Ankündigung des Debüts des Spiels.

Das Spiel wurde im Google Play Store bisher über 50.000 Mal heruntergeladen und hat eine Punktzahl von 3,9 von 5, basierend auf 1.067 Bewertungen.

Analysten haben zwar gesagt, dass das finanzielle Potenzial des Spiels nach wie vor ungewiss ist, aber es könnte die Witcher- und Cyberpunk-Franchises unterstützen, wenn es sich als Hit erweist.

Maciej Kietlinski von Noble Securities schätzte die Einnahmen des Spiels auf mehrere Dutzend Millionen Zloty pro Jahr, sagte jedoch, dass der Hauptfokus von CD Projekt auf AAA-Spielen mit höherem Budget bleiben werde.

"Es scheint, dass das mobile Spiel die Hauptgeschäftstätigkeit des Unternehmens nur geringfügig ergänzen wird", sagte er.

Weitere Links
https://youtu.be/t82JBXf9MPw