Das bisher größte Fortnite-Turnier im deutschsprachigen Raum fand am vergangenen Wochenende im Rahmen der Game City in Wien statt. Der 17-jährige David Chojnacki darf sich ab jetzt voller Stolz "der beste Fortnite-Spieler Österreichs" nennen.

Während der drei Veranstaltunstage nahmen insgesamt über 5.000 Turnierteilnehmer teil, um sich eines der begehrten goldenen Tickets für das Finalspiel "der Besten der Besten" am Sonntag zu sichern. In insgesamt 50 Einzelturnieren wurden in der ESVÖ eSports-Arena am Wiener Rathausplatz die 86 Finalisten ausgespielt. Auf über 100 Gaming-Stationen und einem eigens von Fortnite-Publisher Epic Games zur Verfügung gestellten Custom-Server spielten stets alle anwesenden gegeneinander.


Link-Tipps
GAME CITY
Mehr Informationen über Fortnite
Mehr Informationen über den ESVÖ
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Alleine im August 2018 zählte Fortnite rund 80 Millionen aktive Spieler weltweit und der "Hype" um das Game sprengt längst die Grenzen der klassischen Gaming-Szene.