• vom 18.05.2018, 09:53 Uhr

Europachronik

Update: 18.05.2018, 09:57 Uhr

Belgien

Kurdisches Mädchen starb bei Polizei-Verfolgungsjagd




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Die Zweijährige wurde laut Angaben der belgischen Exekutive nicht durch die Schüsse der Beamten getötet.

Das Mädchen starb nicht nur die Schüsse der Polizeibeamten, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme der belgischen Polizei. Eine Autopsie soll den Fall klären. - © APAweb / AP, Virginia Mayo

Das Mädchen starb nicht nur die Schüsse der Polizeibeamten, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme der belgischen Polizei. Eine Autopsie soll den Fall klären. © APAweb / AP, Virginia Mayo

Brüssel. Ein zweijähriges kurdisches Mädchen ist nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei auf einer Straße im Süden Belgiens gestorben. Das Kind befand sich in einem Kleinbus mit 29 weiteren kurdischen Flüchtlingen, den die Polizei verfolgte und durch Schüsse zum Halten brachte, wie die Staatsanwaltschaft der Stadt Mons am Donnerstag mitteilte.

Das Mädchen sei nicht von den Kugeln getroffen worden, sagte Staatsanwalt Frederic Bariseau. Eine Autopsie solle Aufschluss über die Todesumstände geben. In Frage kämen etwa eine Vorerkrankung oder eine Kopfverletzung, die sich das Mädchen infolge des riskanten Fahrstils zugezogen haben könnte.

Vier Kinder unter den 30 Businsassen

Den Angaben zufolge starb das Mädchen in einem Krankenwagen auf dem Weg ins Hospital. Insgesamt waren 30 Menschen, allesamt Kurden, in dem Bus unterwegs. Vier von ihnen waren Kinder.

Im Grenzgebiet zwischen Belgien und Frankreich sind viele illegal eingereiste Migranten unterwegs. Viele versuchen in die französische Hafenstadt Calais zu gelangen, von wo aus sie nach Großbritannien weiterziehen wollen.





Schlagwörter

Belgien, Polizei, Mädchen

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-05-18 09:54:27
Letzte Änderung am 2018-05-18 09:57:36



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Offene Kriegserklärung" an die EU
  2. May verliert erneut Abstimmung im Parlament
  3. Die Rache der alten Eliten
  4. Auch Griechenland wechselt nun Verkehrstafeln aus
  5. Finanzminister empfehlen Philip Lane
Meistkommentiert
  1. EU-Mitgliedschaft bedeutet Österreichern immer mehr
  2. Spanien vor der Machtprobe
  3. EuGH-Anwalt lehnt Österreich-Klage ab
  4. "Offene Kriegserklärung" an die EU
  5. May will keine Zollunion mit EU

Werbung




Werbung