• vom 08.06.2018, 16:13 Uhr

Europachronik

Update: 08.06.2018, 17:03 Uhr

Statistik

Europa in Zahlen




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online

  • Statistiken zur Europäischen Union

Welches Tier ist das beliebteste Haustier in der Europäischen Union?Das beliebtesten Haustiere in EU sind Katzen. Insgesamt gibt es 72 Millionen Katzen, gefolgt von 63 Millionen Hunden, 40 Millionen Vögeln und 6,4 Millionen Reptilien. Quelle: Statista

In welchem Land der Europäischen Union gibt es den meisten Wald im Verhältnis zur Staatsfläche?

In Finnland sind 77 Prozent der Staatsfläche bewaldet. Österreich liegt mit 47,6 Prozent über dem EU-Durchschnitt von 42 Prozent (Das sind insgesamt 177 Millionen Hektar Wald in der EU). In Frankreich sind 31 Prozent, in Spanien 57 Prozent der Staatsfläche bewaldet. Quelle: Eurostat

Welches Land der Europäischen EU setzt pro Jahr die meisten Treibhausgase pro Einwohner frei?

In Luxemburg werden pro Jahr 20,5 Tonnen Treibhausgase pro Kopf freigesetzt, in Österreich 5,3 Tonnen. Der EU-Durchschnitt liegt bei 8,7 Tonnen pro Kopf. (Lichtenstein: 5,3 Tonnen, Island: 15,8 Tonnen)

Quelle: Eurostat

In welchem Land der Europäischen Union werden die meisten Medikamente verschrieben?

60,2 Prozent der belgischen Bevölkerung bekam im Jahr 2014 mindestens ein Medikament verschrieben. In Österreich waren es in diesem Jahr 49 Prozent. Damit liegt Österreich ziemlich genau im EU-Schnitt von 48,6 Prozent. Diesen drücken Bulgarien (39,4 Prozent) und Rumänien (22,8 Prozent).

Quelle:Eurostat

In welchem Land fließt am meisten Alkohol?

In Litauen trinken über 15-Jährige im Schnitt 18,2 Liter reinen Alkohol pro Jahr. Das ist EU-Spitze. In Österreich liegt der Konsum bei 10,6 Liter pro Kopf und Jahr. Österreich liegt damit im Mittelfeld.

Quelle: WHO World Health Statistics 2017

Wo gibt es die meisten Verkehrstoten?

In Bulgarien gab es 2016 laut Eurostat 99 Verkehrstote auf 1 Million Einwohner. Schweden hat die wenigsten (27 Tote je 1 Million Einwohner), in Österreich starben 49 von 1 Million Menschen im Straßenverkehr. 2017 gab es innerhalb der EU insgesamt 25.300 Tote und 135.000 Verletzte im Straßenverkehr.

Quelle: EU-Kommission

Wo nehmen sich die meisten Menschen das Leben?

In Litauen liegt die Selbstmordrate am höchsten in der EU. Hier nehmen sich 32 von 100.000 Einwohnern das Leben. Österreich liegt mit 15 Selbstmorden pro 100.000 Einwohnern über dem EU-Schnitt (11 pro 100.000 Einwohnern).

Quelle: Eurostat

In welchem EU-Land ist die Geburtsrate am höchsten?

In Frankreich lag 2015 die Gesamtfruchtbarkeitsrate – also Kinder pro Frau – bei 1,96. IN Zahlen ausgedrückt waren das 799.671 Lebensgeburten. In Österreich betrug der Mittelwert 1,49 oder 84.381.

Quelle: Eurostat

In welchem EU-Land isst man am meisten Fleisch?

In Luxemburg war der Pro-Kopf-Verbrauch im Jahr 2013 mit fast 99 Kilogramm pro Jahr am höchsten, in Rumänien mit 49 Kilogramm am niedrigsten. Spanien lag mit 94 Kilo auf Platz Zwei, Österreich mit 91 Kilo pro Kopf immerhin auf Platz drei.

Quelle: FAO

Wo heiraten die meisten jungen Frauen?

In Rumänien sind Frauen bei ihrer ersten Trauung am jüngsten; sie sind im Schnitt 26 Jahre alt (rumänische Männer sind hingegen fast 30). Die Polinnen sind im Schnitt 27 Jahre, die Bulgarinnen fast 28 Jahre, wenn sie sich trauen. In Irland hingegen sind die Bräute mit durchschnittlich 34 Jahren am ältesten. Außerdem ist Irland das einzige Land, indem die meisten Männer fast ein Jahr jünger heiraten als die Frauen. In allen anderen EU-Ländern sind Männer meist zwei bis drei Jahre älter als Frauen. Die Österreicherinnen sind im Schnitt knapp über 30, Männer 33 Jahre alt.

Quelle: Eurostat, Daten aus 2013

Wo gibt es die meisten Scheidungen?

Mit 3,2 Prozent von 1000 Menschen wies Litauen im Jahr 2015 die höchste Scheidungsrate in der EU auf. Die niedrigsten Scheidungsziffern weisen Malta (0,9) und Slowenien (1,2) auf. Generell waren die Scheidungsziffern in den südlichen und östlichen Mitgliedstaaten wie Griechenland (1,3 im Jahr 2014), Italien und Kroatien (beide 1,4) sowie Bulgarien (1,5) eher niedrig, während nordeuropäische Mitgliedstaaten höhere Scheidungsziffern meldeten. In Österreich lag die Gesamtscheidungsrate im Jahr 2015 bei bei 1,9.

Wo leben die Menschen am längsten?

Viva España! In Spanien ist die Lebenserwartung mit 83 Jahren am höchsten, dicht gefolgt von Italien (82,7 Jahre) und Frankreich (82 Jahre). In Österreich werden die Menschen im Schnitt 81,3 Jahre alt und ist damit in Sachen Lebenserwartung gleichauf mit Portugal.

Statista. Zahlen aus 2015, Lebenserwartung bei der Geburt

Welche Europäer bleiben am längsten im "Hotel Mama"?

Die Malteser. Sie ziehen erst mit 32,2 Jahren aus. Der EU-Durchschnitt liegt bei bei 26,0 Jahren. Die Schweden zieht es schon mit 21,0 Jahren in die Welt. Die Österreicher liegen bei 25,2 Jahren. Quelle: Quelle: Eurostat

Wo in der EU ist das Leben am teuersten?

Teures Dänemark, billiges Bulgarien: in Deutschland und Österreich etwa ist das Leben etwas teurer als im Schnitt der 28 Mitgliedsstaaten. Am teuersten in der EU ist das Leben in Dänemark. Insgesamt sind die Lebenshaltungskosten innerhalb der EU in Bulgarien am niedrigsten - dort müssen Verbraucher weniger als halb so viel zahlen wie im EU-Schnitt. Polen und Rumänien sind ebenfalls deutlich günstiger.

Eurostat

Wer sitzt am längsten in der EU vor dem Fernseher?

Die Italiener verbringen mit 1h56 die kürzeste Zeit entweder vor dem Fernseher oder am Computer. Die Österreicher kommen auf 2h19. Spitzenreiter sind die Griechen mit 3h04.

Quelle: Eurostat

In welchem EU-Land gibt es die meisten Journalisten?

In absoluten Zahlen gab es 2018 die meisten Journalisten in Deutschland (78.100) vor Frankreich (50.400), Italien (48.800) und Großbritannien (32.200). Österreich liegt laut den Eurostat-Zahlen bei 9.800 Journalisten. Estland kommt auf 1.200.

Quelle: Eurostat

Wer arbeitet in der EU am längsten in Vollzeit?

Österreichs Vollzeitbeschäftigte arbeiten mit 41,4 Stunden wöchentlich am drittlängsten in der EU. An der Spitze liegen die Briten mit 42,3 Stunden pro Woche vor Zyprioten (41,7 Stunden). Der EU-Durchschnitt liegt bei 40,3 Stunden. Schlusslicht waren in dem Berichtsjahr 2016 die Dänen mit nur 37,8 Stunden.

Quelle: Eurostat

Wer schluckt die meisten Antibiotika?

An sich liegt Österreich unter den EU-Staaten beim Gesamt-Antibiotikagebrauch mit um die 15 Dosen pro tausend Einwohner und Tag im letzten Drittel (Niederlande als positiver Spitzenreiter: etwa zehn Dosen; Griechenland als negatives Beispiel: 32 Dosen). Ähnlich sieht es auch bei den verbrauchten Antibiotika-Packungen pro 1.000 Einwohner und Tag aus: In Schweden (bestes Beispiel) ist es etwa eine Packung, in Österreich etwa 1,7, in Frankreich hingegen um die 4,7 pro 1.000 Einwohner und Tag.

Quelle: AGES

Wer recycelt am meisten in der EU?

Kein anderes europäisches Land recycelt so viel Müll wie Deutschland. Deutschland mit einer Recycling-Quote von 66 Prozent vor Österreich (58 Prozent), Slowenien und Belgien (54 Prozent).

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft

Welche Europäer empfinden ihre Hauptstadt als "sauber"?

Bei der Zufriedenheit mit der Sauberkeit sind die Wienerinnen und Wiener ganz vorne dabei: 90 Prozent sind zufrieden, damit liegt Wien auf Platz zwei in der EU. Den ersten Platz nehmen laut Eurostat-Daten die Luxemburger mit 95 Prozent ein. Schlusslicht sind die Römer, wo nur neun Prozent der Stadtbewohner zufrieden mit der Sauberkeit in der Ewigen Stadt sind.

Hinter Luxemburg und Wien folgen Ljubljana (88 Prozent Zufriedenheit), Riga (81 Prozent), Helsinki (80 Prozent), Vilnius (78 Prozent), Tallinn (76 Prozent), Zagreb (74 Prozent), Stockholm (72 Prozent), Kopenhagen (69 Prozent), London (67 Prozent), Warschau (65 Prozent), Nikosia (63 Prozent), Amsterdam (62 Prozent), Dublin (60 Prozent), Lissabon (58 Prozent), Prag (55 Prozent) und Valletta (52 Prozent).

Quelle: Eurostat

Welches Land wird 2080 die höchste Bevölkerungszahl haben?

Richtige Antwort: Frankreich, mit rund 79 Millionen (nach derzeitigem Stand der EU-Mitglieder und eingerechnet, dass Großbritannien aussteigt – das andernfalls das bevölkerungsreichste Land wäre. Ohne Migration wäre es allerdings sehr wohl Frankreich).

Österreich wird diesen Berechnungen zufolge dann an 9. Stelle mit rund 10 Millionen Einwohnern liegen. Außer, es gibt keine Migration, dann ist Österreich an 14. Stelle mit rund 6 Millionen Einwohnern. Dann wäre Frankreich aber noch immer das Land mit den meisten Einwohnern, mit 69 Millionen Einwohnern.





Schlagwörter

Statistik, Europa

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-08 16:16:23
Letzte Änderung am 2018-06-08 17:03:29


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Salzburger Kompromisssuche
  2. Für Kurz ist Flüchtlingsverteilung keine Lösung
  3. "Wir reden hier über Menschen"
  4. Maaßen-Entscheidung bringt Koalition in Erklärungsnot
  5. "Eine tickende Zeitbombe in Mitteleuropa"
Meistkommentiert
  1. "Salvini hat mich in eine Falle gelockt"
  2. Salvini im Porzellanladen
  3. EU-Parlament für Strafverfahren gegen Ungarn
  4. "Eine tickende Zeitbombe in Mitteleuropa"
  5. "Europäer werden dicker, dümmer und grantiger"

Werbung




Werbung