• vom 10.06.2018, 15:54 Uhr

Europachronik


Deutschland

Sprung in den Tod




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Fallschirm öffnete sich nicht, Frau starb bei 4.000 Meter-Sprung.

Euskirchen. Eine Fallschirmspringerin ist in Deutschland bei einem Sprung aus 4.000 Metern Höhe ums Leben gekommen. Nachdem sie am Samstag in Nordrhein-Westfalen aus einem Flugzeug gesprungen war, öffnete sich der Schirm der Frau nicht. Die 59-Jährige schlug auf einer Wiese auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie sei tot aufgefunden worden. Die Unfallursache war vorerst unklar.





Schlagwörter

Deutschland

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-10 13:55:33


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. CSU und SPD stürzen in Bayern ab
  2. Bayerische Ohrfeige für Berliner Streit
  3. Konservative geben Regierungsbildung auf
  4. Noch keine Einigung im Ringen um Brexit-Vertrag
  5. Luxemburgs Dreier-Koalition verteidigt Mehrheit knapp
Meistkommentiert
  1. Griechenland will 280 Milliarden Euro von Deutschland
  2. Europas Flucht nach vorne
  3. Kern tritt nicht bei EU-Wahl an
  4. Kurz gibt CSU Wahlhilfe
  5. Asselborn fordert Dublin-Reform

Werbung




Werbung