Der russische Ex-Agent Sergej Skripal und seine Tochter waren am 4. März bewusstlos auf einer Bank in Salisbury gefunden worden und lagen danach wochenlang im Krankenhaus. - © APAweb, ap, Matt Dunham

Großbritannien

Mysteriöse Vergiftungsfälle

  • In Salisbury sind zwei Menschen bewusstlos nach dem Kontakt mit einer "unbekannten Substanz".

London. In der englischen Stadt Salisbury sind zwei Menschen nach Kontakt mit einer "unbekannten Substanz" ins Krankenhaus eingeliefert worden. Beide schwebten in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann und die Frau wurden in Amesbury gefunden. Das Dorf liegt wenige Kilometer von dem Ort entfernt... weiter




Die Staatsanwaltschaft sieht Beate Zschäpe als Mittäterin und fordert lebenslange Haft. - © Reuters

Terrorismus

"Ich habe mit diesem Kapitel abgeschlossen"1

  • Am 11. Juli soll das Urteil im NSU-Prozess fallen.

München. Nach mehr als fünf Jahren steht der NSU-Prozess gegen mutmaßliche deutsche Rechtsterroristen vor dem Abschluss. Am 11. Juli will das Oberlandesgericht München das Urteil gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte sprechen, wie der Vorsitzende Richter Manfred Götzl am Dienstag bekannt gab. In ihrem Schlusswort distanzierte sich Zschäpe noch... weiter




Eine Frau und ihr Baby auf dem Flüchtlings-Rettungsschiff "Lifeline". Nun wird dem Kapitän des Schiffs der Prozess gemacht.  - © APAweb / Reuters, Darrin Zammit Lupi

Malta

"Lifeline"-Kapitän weist Anschuldigungen zurück9

  • Claus-Peter Reisch steht wegen Verstoßes gegen internationales Recht vor Gericht.

Valletta/Rom. Der deutsche Kapitän des in Malta festliegenden Rettungsschiffes "Lifeline", Claus-Peter Reisch, hat die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen vor Gericht zurückgewiesen. "Unsere Mission hat 234 Menschen gerettet, und ich bin mir keiner Schuld bewusst", sagte Reisch am Montag laut einer Mitteilung seiner Organisation Mission Lifeline... weiter




Redoine Faid während seines Berufungsprozesses wegen eines tödlichen Raubüberfalls im Frühjahr. - © APAweb / AFP, Benoit Peyrucq

Frankreich

Schwerverbrecher mit Hubschrauber geflohen11

  • Der einst meistgesuchte Verbrecher Frankreichs ist am Sonntag aus einem Gefängnis geflohen - zum zweiten Mal.

Paris. Frankreichs einst meistgesuchtem Verbrecher ist am Sonntag eine filmreife Flucht aus dem Gefängnis gelungen - mit einem Hubschrauber. Der 46-jährige Redoine Faid, der im April in einem Berufungsprozess wegen eines tödlichen Raubüberfalls zu 25 Jahren Haft verurteilt worden war, hatte bei seiner Flucht in Reau nahe Paris Hilfe von drei... weiter




Verbrechen

Tod durch vergiftetes Jausenbrot1

Bielefeld. Der Fall des Mitarbeiters einer Firma in Nordrhein-Westfalen, der Jausenbrote mit giftigem Bleiacetat versetzt haben soll, könnte größere Dimensionen annehmen. Eine Mordkommission überprüft 21 Todesfälle in der Firma seit dem Jahr 2000, in denen Mitarbeiter vor Pensionseintritt starben. Bei zwei weiteren Krankheitsfällen in der Firma aus... weiter




Germanwings-Absturz

"Er hat die ganze Zeit kein einziges Wort gesprochen"7

  • Co-Pilot des Unglücksflugs von Germanwings hat Flugzeug offenbar willentlich in die Felswand geflogen.
  • LIVE-BLOG zur Nachlese.

Marseille/Düsseldorf/Barcelona. Andreas L. sitzt allein im Cockpit seines Airbus A320. Mit einer Geschwindigkeit von 800 km/h nähern sich die Berge der französischen Alpen. L. ist Co-Pilot und hat seinen Tod und den der anderen 149 Menschen an Bord beschlossen. Er ist ganz ruhig, während sein Kapitän von außen verzweifelt gegen die Cockpittüre... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. May in Bedrängnis, Labour im Chaos
  2. USA und Europa bei den UN im Clinch über Iranpolitik
  3. Bannon will Rechte in Europa bündeln
  4. Zweitstärkster Rückgang bei Erst-Asylanträgen 2018
  5. "Aquarius" droht Verlust der Fahrerlaubnis
Meistkommentiert
  1. Merkel räumt Fehler ein
  2. "Salvini hat mich in eine Falle gelockt"
  3. "Aquarius" droht Verlust der Fahrerlaubnis
  4. Salvini im Porzellanladen
  5. Der Fall Maaßen wird neu aufgerollt

Werbung