Prinz Philip war vor eineinhalb Wochen in der Nähe des königlichen Landsitzes Schloss Sandringham mit seinem Geländewagen mit einem Kia zusammengestoßen, als er von einer Seitenstraße in eine Hauptstraße einbog. - © APAweb/AFP, John Stilwell

Autounfall

Prinz Philip entschuldigt sich bei Unfallopfer5

  • Der Unfall hatte in Großbritannien eine Debatte über die Fahrtauglichkeit älterer Menschen ausgelöst.

London. Nach seinem Verkehrsunfall in Ostengland hat sich Prinz Philip bei einer Frau entschuldigt, die sich dabei das Handgelenk gebrochen hatte. Der "Sunday Mirror" veröffentlichte am Sonntag eine Kopie eines Briefes, den der 97-Jährige an Emma Fairweather schrieb. "Ich möchte, dass Sie wissen, wie sehr es mir für meine Beteiligung an dem Unfall... weiter




"Die Einsatzkräfte haben um 1.25 Uhr den unglücklicherweise leblosen Körper des Kleinen lokalisiert", twitterte der Delegierte der Madrider Zentralregierung in Andalusien, Alfonso Rodriguez Gomez de Celiz, der den Eltern sein Beileid aussprach. - © APAweb/AFP, Jorge Guerrero

Unfall

Julen ist tot5

  • Trauriges Ende einer verzweifelten Rettungsaktion: Zweijähriger überlebte Sturz in Brunnenschacht nicht.

Malaga/Totalan. Julen ist tot, und ganz Spanien trauert. Fast zwei Wochen lang hatten Hunderte Einsatzkräfte unermüdlich gearbeitet, um den zweijährigen Buben aus einem 107 Meter tiefen Brunnenschacht in dem Ort Totalan zu bergen. Am Freitag gelang es ihnen endlich, zu dem Kind vorzudringen. Jedoch konnten sie nur noch seine Leiche bergen... weiter




Italien

Tote bei Kollision von Helikopter und Kleinflugzeug

  • Die Suche nach möglichen Vermissten wegen Dunkelheit unterbrochen

Aosta. Bei einem Zusammenstoß eines Kleinflugzeugs und eines Helikopters im norditalienischen Aostatal sind am Freitagnachmittag fünf Menschen gestorben. Zwei Personen wurden bei dem Unglück über dem Rutor-Gletscher im Skigebiet La Thuile schwer verletzt, wie der lokale Rettungsdienst der APA bestätigte... weiter




Abstimmung

Südtirol hat eine neue Landesregierung2

  • Vorschlag von Landeshauptmann Kompatscher mit 18 Ja- und 16 Nein-Stimmen im Landtag angenommen.

Bozen. Der Südtiroler Landtag hat am Freitag mit 18 Ja-und 16 Nein-Stimmen den Vorschlag von Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) zur Besetzung der neuen Landesregierung und der Zuteilung der Kompetenzen zugestimmt. Ein Abgeordneter hat an der Abstimmung nicht teilgenommen. Damit kann die neue Landesregierung... weiter




Madeline Alizadeh in Lunzers Maß-Greißlerei in Wien. - © Maria NoisternigVideo

Madeline Alizadeh

"Die Hälfte wird weggeschmissen"17

  • Die Influencerin Madeline Alizadeh alias Dariadaria setzt sich für Nachhaltigkeit im Lebensmittelsektor ein.

Wien. Dick eingepackt in eine graue Daunenjacke, in Jeans und weißen Turnschuhen betritt Madeline Alizadeh die liebevoll eingerichtete Greißlerei im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Sofort wird sie von der Angestellten hinter der Theke begrüßt - Alizadeh, besser bekannt unter ihrem Online-Synonym Dariadaria... weiter




Bei den Bohrungen, um den Jungen zu erreichen, wurden 40.000 Tonnen Material abgetragen. - © APAweb, Reuters, Jon Nazca

Andalusien

Helfer graben Tunnel zu Buben10

  • Minenarbeiter sollen zu Julen vordringen. Doch die Hoffnung, ihn lebend zu bergen, schwindet.

Totalan. Bei der aufwendigen Bergung des vor eineinhalb Wochen in einen Brunnenschacht in Spanien gestürzten Julen hat am Mittwoch die letzte Phase bevorgestanden. Eigens angeforderte Minenarbeiter warteten im andalusischen Totalan auf ihren Einsatz, um sich in 70 bis 80 Meter Tiefe in einem waagerechten Tunnel zu der Stelle vorzuarbeiten... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wer Angst vor Europa hat, soll rausgehen"
  2. Kurz geht auf Distanz zu Orban
  3. "Österreich muss auch zu seinen schwarzen Schafen stehen"
  4. Lieber verschieben als kein Deal
  5. Schwedens Rechte will Orbans Partei aus EVP werfen
Meistkommentiert
  1. "Wer Angst vor Europa hat, soll rausgehen"
  2. "Österreich muss auch zu seinen schwarzen Schafen stehen"
  3. EU-Mitgliedschaft bedeutet Österreichern immer mehr
  4. Immer mehr kritische Stimmen zu Orban
  5. Kurz geht auf Distanz zu Orban

Werbung