• vom 14.12.2011, 12:56 Uhr

Europäische Union

Update: 14.12.2011, 13:17 Uhr

EU-Parlament

Neue EU-Regeln für Fruchtsäfte




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Fruchtsaft, Nektar und Konzentrat besser zu unterscheiden

Straßburg. Verbraucher können künftig klarer zwischen Fruchtsaft, Nektar und Säften aus Konzentrat unterscheiden. Entsprechende neue Kennzeichnungsregeln beschloss das Europaparlament in Straßburg am Mittwoch. Auch die Regeln über das Hinzufügen von Aromastoffen werden vereinfacht. Richtige "Fruchtsäfte" dürfen künftig auch keinen Zucker und keine Süßstoffe mehr enthalten, teilte der ÖVP-Europaabgeordnete Richard Seeber mit.

"Wir ändern die Marktbedingungen so, dass europäische Produzenten eine bessere Chance haben", sagte Seeber zu der Richtlinie. Die bisherige Praxis, einen Basissaft, wie beispielsweise Apfelsaft, zu verwenden und kleinere Mengen teurerer Säfte, wie Himbeere, hinzuzufügen und das Ganze dann nach der kleineren Komponente "Himbeersaft" zu nennen, wird zukünftig nicht mehr erlaubt sein, sagte die deutsche Grün-Abgeordnete Rebecca Harms. Die Änderungen wurden bereits informell zwischen EU-Parlament und dem EU-Ministerrat vereinbart.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-12-14 12:58:25
Letzte Änderung am 2011-12-14 13:17:35


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Macron kündigt die Erhöhung des Mindestlohns an
  2. Theresa May nimmt sich eine Gnadenfrist
  3. Aufbruch am Abgrund
  4. Theresa May auf Europa-Tour
  5. Antisemitismus in der EU auf dem Vormarsch
Meistkommentiert
  1. Kramp-Karrenbauer ist neue Vorsitzende
  2. Mehr als 1700 Festnahmen bei "Gelbwesten"-Protesten
  3. Belgiens Regierung zerbricht am Migrationspakt
  4. Harte Folgen bei hartem Brexit
  5. Emotion ohne Ressentiment

Werbung



Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Übernahme der außeramerikanischen Deckensparte von Armstrong durch Knauf unter Auflagen


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 7. Dezember 2018 Die Europäische Kommission hat die Übernahme der außeramerikanischen Deckensparte von Armstrong World Industries (im Folgenden „Armstrong“) durch Knauf nach der EU-Fusionskontrollverordnung unter Auflagen genehmigt. Beide Unternehmen sind in der Herstellung und Lieferung modularer Zwischendecken tätig.




Oktober 2018 gegenüber September 2018 - Absatzvolumen im Einzelhandel im Euroraum um 0,3% gestiegen - Anstieg um 0,1% in der EU28


Europäische Kommission - EUROSTAT Brüssel, 5. Dezember 2018 Im Oktober 2018 stieg das saisonbereinigte Absatzvolumen des Einzelhandels gegenüber September 2018 im Euroraum (ER19) um 0,3% und in der EU28 um 0,1%, laut Schätzungen von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union.





Werbung