• vom 21.05.2013, 10:09 Uhr

Europäische Union

Update: 21.05.2013, 10:30 Uhr

Münzen

Cent-Münzen weg, dafür 1- und 2-Euro-Scheine her




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (39)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Diskussion um Zukunft des Euro neu aufgeflammt
  • Karas regt Druck von 1- und 2-Euro-Scheinen an.

Wien. Nach der Diskussion der letzten Wochen, rund um die mögliche Abschaffung von 1- und 2-Cent-Stücken - deren Produktion kommt zu teuer und zudem werden die Geldstücke als "lästig" wahrgenommen, folgt nun ein weiterer Vorschlag: Der ÖVP-Europaabgeordnete Othmar Karas fordert die Einführung von 1- und 2-Euro Scheinen an Stelle der aktuell verwendeten Münzen.

Papiergeld sei "fälschungssicherer, kostengünstiger und leichter im Geldbörserl", argumentiert der Vizepräsident des Europäischen Parlaments und verweist in einer Aussendung am Dienstag darauf, dass das EU-Parlament bereits im Mai 2012 die Einführung der kleinen Scheine gefordert habe.


In den USA sei die 1-Dollar-Banknote der am weitesten verbreitete Geldschein.




Schlagwörter

Münzen, Euro

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2013-05-21 10:10:39
Letzte Änderung am 2013-05-21 10:30:48


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Es wird einsam um May
  2. "Gelbe Warnwesten" wollen Paris lahmlegen
  3. EU will längeren Übergangszeitraum anbieten
  4. Paris hält an höherer Treibstoffsteuer fest
  5. Wie die Tories May zu Fall bringen können
Meistkommentiert
  1. Merkel warnt vor Rückkehr des Nationalismus
  2. AfD gerät unter Druck
  3. Bundestagsverwaltung nimmt AfD-Parteispenden unter die Lupe
  4. Macrons europäische Friedensfeier
  5. Merkel: Gleichberechtigung ist noch nicht erreicht

Werbung



Vorbereitung auf den Brexit: Europäische Kommission schlägt für den Fall eines „No Deal”- Szenarios visumfreies Reisen für britische Bürger in die EU vor - Gleiches muss für alle EU-Bürger zugesagt werden


Europäische Kommission - Pressemitteilung Straßburg, 13. November 2018 Die Europäische Kommission hat heute vorgeschlagen, dass britische Bürger auch nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union visumfrei in die EU einreisen dürfen.




Europäische Kommission berichtet über Fortschritte Bulgariens im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens


- Pressemitteilung Europäische Kommission Straßburg, 13. November 2018 Europäische Kommission berichtet über Fortschritte Bulgariens im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens Die Europäische Kommission verabschiedete heute ihren jüngsten Bericht über die Maßnahmen Bulgariens zur Erfüllung seiner Verpflichtungen in den Bereichen Justizreform, Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität im Rahmen des Kooperations-...





Werbung