• vom 05.08.2018, 10:06 Uhr

Europäische Union


Brexit

Britischer Handelsminister wirft EU Unnachgiebigkeit vor




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online APA, Reuters

  • Fox: Wegen Unnachgiebigkeit der Union werde wohl kein Vertrag zustande kommen.

London/Brüssel. Die EU treibt nach Ansicht des britischen Handelsministers Liam Fox Großbritannien in einen ungeordneten Brexit. Die Unnachgiebigkeit der EU-Kommission führe wohl dazu, dass kein Vertrag zustande kommen werde, sagte Fox der "Sunday Times". Großbritannien habe die Basis für den Austritt aus der EU dargelegt. Es sei an der EU zu entscheiden, ob sie ideologische Reinheit der Realwirtschaft vorziehe.

Großbritannien tritt voraussichtlich Ende März 2019 aus der Europäischen Union aus. Nach wie vor ist aber unklar, wie die wirtschaftlichen Beziehungen zur EU künftig gestaltet werden. Die bisherigen Vorschläge der Regierung in London für einen Austrittsvertrag stoßen bei der EU-Kommission auf Widerstand. Beide Seiten bereiten sich daher auch auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens vor. Großbritanniens Notenbankchef Mark Carney warnte am Freitag vor Brexit-Chaos. Die Möglichkeit, dass es keinen Vertrag geben werde, sei unangenehm hoch.





Schlagwörter

Brexit, EU, Großbritannien

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-05 10:06:59


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Der Maidan ist für mich magisch, schrecklich und schön zugleich"
  2. Ungarn gewährt Mazedoniens Ex-Premier Asyl
  3. Spanien droht wegen Gibraltar mit einem "Nein"
  4. EU-Mission mit Fragezeichen
  5. Wirtschaftstreibende stellen sich hinter May
Meistkommentiert
  1. AfD gerät unter Druck
  2. Bundestagsverwaltung nimmt AfD-Parteispenden unter die Lupe
  3. "Der Maidan ist für mich magisch, schrecklich und schön zugleich"
  4. Macrons europäische Friedensfeier
  5. Europas Agora

Werbung



EU plant ehrgeizige Strategie für Indien


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 20. November 2018 Die Europäische Union und die Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik haben heute eine Gemeinsame Mitteilung angenommen, in der die Vision der EU für eine Strategie zur Stärkung der Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Indien dargelegt wird.




EU-Kunststoffstrategie: Kommission begrüßt freiwillige Industriezusagen zur Stärkung des Markts für recycelte Kunststoffe und ruft zu weiteren Maßnahmen auf


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 20. November 2018 Eine vorläufige Bewertung der freiwilligen Zusagen der Industrie durch die Kommission zeigt erhebliche Selbstverpflichtungen, obwohl mehr erforderlich sein wird, um das Ziel eines gut funktionierenden EU-Markts für recycelte Kunststoffe zu erreichen.





Werbung