• vom 11.09.2018, 16:44 Uhr

Europäische Union


Ungarn

Fünf Sterne-Bewegung stimmt für Verfahren




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Meinungsverschiedenheiten mit Bündnispartner Lega, auch Berlusconi ist mit ungarischem Premier solidarisch.

Rom. Italiens populistische Regierungspartei, die Fünf Sterne-Bewegung, will am Mittwoch im Europaparlament für ein Artikel-7-Verfahren gegen Ungarn stimmen. Dies verlautete aus Fünf Sterne-Kreisen laut italienischen Medienangaben. Damit geht die Gruppierung von dem Koalitionspartner Lega auf Distanz, der für Ungarn stimmen will.

Die Bedingungen seien vorhanden, um Ungarn gravierende Verletzungen der fundamentalen Rechte der ungarischen Bürger vorzuwerfen, verlautete es aus Fünf Sterne-Kreisen. Spitzenpolitiker der Gruppierung hatten Kritik an dem Treffen des Lega-Chefs und Innenminister Matteo Salvini mit dem ungarischen Premier Viktor Orban vor zwei Wochen in Mailand geübt.

Salvini dementierte Spannungen mit dem Koalitionspartner wegen der Abstimmung im EU-Parlament. "Jeder ist frei, so zu stimmen, wie er es für richtig hält. Die Lega wird immer den höchsten Wert der Freiheit verteidigen. Die ungarische Regierung und das Volk fordern mehr Sicherheit und Beschäftigung. Warum führt Europa deswegen einen Prozess gegen sie? Das ist ein Wahnsinn", erklärte Salvini laut Medienangaben.

Solidarisch mit Orban zeigt sich auch der Forza Italia-Chef und Ex-Premier Silvio Berlusconi, der mit dem ungarischen Premier telefonierte. Berlusconi bestätigte Orban seine Freundschaft und die Unterstützung seiner Forza Italia.





Schlagwörter

Ungarn

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-11 16:45:41


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Scheitern der Koalition wurde vorerst abgewendet
  2. "Aquarius" verliert Fahrerlaubnis
  3. Einigung in Causa Maaßen
  4. Neuwahlen im November?
  5. Britischer Boulevard schäumt: Macron und Tusk "dreckige Ratten"
Meistkommentiert
  1. "Salvini hat mich in eine Falle gelockt"
  2. Salvini im Porzellanladen
  3. Der Fall Maaßen wird neu aufgerollt
  4. "Eine tickende Zeitbombe in Mitteleuropa"
  5. EU-Parlament für Strafverfahren gegen Ungarn

Werbung



Stärkung des Multilateralismus: Präsident Juncker und eine hochrangige Delegation der EU bei der Ministerwoche der 73. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 21. September 2018 Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, wird in der kommenden Woche mit einer hochrangigen Delegation der Europäischen Union an der Ministerwoche der 73. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York teilnehmen. Die EU-Vertreter werden Gastgeber bzw.




Mehrwertsteuerlücke: Antworten auf häufig gestellte Fragen


Europäische Kommission - Factsheet Brüssel, 21. September 2018 Mehrwertsteuerlücke: Antworten auf häufig gestellte Fragen Siehe auch IP/18/5787. Was ist die Mehrwertsteuer (MwSt)? Die Mehrwertsteuer (MwSt) ist eine Verbrauchsteuer, die auf die meisten in der EU gehandelten Waren und Dienstleistungen erhoben wird.





Werbung