• vom 17.09.2018, 22:58 Uhr

Europäische Union

Update: 17.09.2018, 23:02 Uhr

Maßnahmen

EU-Kommission bereitet Notgesetze für den harten Brexit vor




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Das Ziel ist eine Rechtssicherheit für europäische Finanzinstitute.

Ziel sei es, Rechtssicherheit herzustellen für europäische Banken und Finanzfirmen, die in Großbritannien aktiv seien oder dort investiert hätten. - © APAweb/AFP, Daniel Leal-Olivas

Ziel sei es, Rechtssicherheit herzustellen für europäische Banken und Finanzfirmen, die in Großbritannien aktiv seien oder dort investiert hätten. © APAweb/AFP, Daniel Leal-Olivas

Wien/Düsseldorf. Die EU-Kommission bereitet sich ganz konkret auf den Notfall eines harten Brexit vor - und zwar im Bereich Finanzmarktregulierung. Bereits seit Monaten werde in diesem Bereich an einer Notgesetzgebung gearbeitet für den Fall, dass Großbritannien im März 2019 ohne Vertrag aus der EU ausscheidet, berichtet das "Handelsblatt" am Montagabend im Voraus unter Berufung auf EU-Kreise.

Ziel sei es, Rechtssicherheit herzustellen für europäische Banken und Finanzfirmen, die in Großbritannien aktiv seien oder dort investiert hätten. Dafür müssten viele EU-Finanzrichtlinien geändert werden etwa zu Eigenkapitalvorschriften (CRD IV) und zum Wertpapierhandel (MiFid II).

Die EU-Finanzminister und das Europaparlament müssen den Gesetzesänderungen zustimmen. Daher werde es langsam Zeit, "dass die Kommission den Wirtschaftsausschuss über ihre Pläne informiert", sagte Europaparlamentarier Markus Ferber (CSU) dem Handelsblatt. Die EU-Kommission wollte auf Anfrage keinen Kommentar zu dem Thema abgeben.





Schlagwörter

Maßnahmen, Brexit

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-17 22:59:35
Letzte Änderung am 2018-09-17 23:02:16


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Rhein bildet ein Delta aus
  2. Regierung zwingt Justiz auf Linie
  3. Das Drama hinter dem Vorhang
  4. Zehn entscheidende Tage für Mazedonien
  5. Abkommen zwischen EU und Schweiz droht zu scheitern
Meistkommentiert
  1. Griechenland will 280 Milliarden Euro von Deutschland
  2. Seehofer bezeichnet GroKo als "stabil"
  3. Europas Flucht nach vorne
  4. Kern tritt nicht bei EU-Wahl an
  5. Kurz gibt CSU Wahlhilfe

Werbung



DiscoverEU: weitere 12 000 Gratistickets für 18-Jährige, die Europa erkunden möchten


Europäische Kommission - Pressemitteilung DiscoverEU: weitere 12 000DiscoverEU: weitere 12 000 Brüssel, 17. Oktober 2018 Nach dem Erfolg der ersten Runde von DiscoverEU wird die Europäische Kommission am 29. November 2018 eine zweite Bewerbungsrunde für Gratistickets einläuten.




Klimawandel: Europäische Kommission und „Breakthrough Energy” unter Leitung von Bill Gates legen Investitionsfonds für saubere Energie in Höhe von 100 Mio. EUR auf


Europäische Kommission - Pressemitteilung „Breakthrough Energy“„Breakthrough Energy“Bill GatesBill Gates100 Mio. EUR auf Brüssel, 17. Oktober 2018 Heute haben die Europäische Kommission und der Fonds „Breakthrough Energy“ eine Vereinbarung über die Einrichtung von „Breakthrough Energy Europe“ (BEE) unterzeichnet, eines gemeinsamen Investitionsfonds, der innovative europäische Unternehmen dabei unterstützen soll, völlig neue, saubere Energietechnologien zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.





Werbung