• vom 06.10.2018, 10:14 Uhr

Europäische Union

Update: 06.10.2018, 10:45 Uhr

SPÖ

Kern tritt nicht bei EU-Wahl an




  • Artikel
  • Kommentare (10)
  • Lesenswert (37)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Christian Kern kündigt einen Rückzug aus allen Parteifunktionen an. Samstagmittag folgt seine Erklärung.

Nach dem Rücktritt als Parteichef kündigt Christian Kern jetzt an, nicht als EU-Wahl-Kandidat zur Verfügung zu stehen. - © APAweb, HERBERT PFARRHOFER

Nach dem Rücktritt als Parteichef kündigt Christian Kern jetzt an, nicht als EU-Wahl-Kandidat zur Verfügung zu stehen. © APAweb, HERBERT PFARRHOFER

Wien. Der bisherige SPÖ-Chef Christian Kern tritt bei der EU-Wahl am 26. Mai nicht als Spitzenkandidat seiner Partei an. Kern dürfte laut APA-Informationen im Rahmen einer Erklärung Samstagmittag seinen endgültigen Rückzug aus allen Parteifunktionen bekanntgeben. Die SPÖ lud am Vormittag via OTS zu einem entsprechenden Medientermin.

Kern hatte am 18. September seinen Rücktritt als SPÖ-Chef angekündigt, nach einer mehrstündigen Schrecksekunde für die Partei aber angefügt, dass er bei der EU-Wahl als Spitzenkandidat für die SPÖ antreten werde und darüber hinaus auch eine europaweite Spitzenkandidatur für die Sozialdemokraten anstrebe. Die SPÖ-Parteigremien hatten Kern darauf hin bereits als Spitzenkandidat abgesegnet.


Nachdem Pamela Rendi-Wagner in der vergangenen Woche die Führung der Partei übernommen hat, wurden SPÖ-intern aber Rufe lauter, die sich wegen des chaotischen Abgang Kerns gegen dessen Spitzenkandidatur aussprachen. Als möglicher neuer Spitzenkandidat wurde der bisherige Klubobmann Andreas Schieder gehandelt, der auch schon Interesse an einem Wechsel nach Brüssel bekundet hatte und von der Wiener SPÖ auf deren Kandidatenliste für die EU-Wahl gesetzt worden war.




10 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-10-06 10:14:50
Letzte Änderung am 2018-10-06 10:45:51


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Rhein bildet ein Delta aus
  2. Kein Brexit-Vertrag in Sicht
  3. Im Untergrund der Südtiroler Seele
  4. Das Drama hinter dem Vorhang
  5. Gefährliche Feuerzeuge?
Meistkommentiert
  1. Griechenland will 280 Milliarden Euro von Deutschland
  2. Seehofer bezeichnet GroKo als "stabil"
  3. Europas Flucht nach vorne
  4. Kurz gibt CSU Wahlhilfe
  5. Vor EU-Gipfel zu Brexit

Werbung



Digitaler Binnenmarkt: ein Verzeichnis europäischer Filme für einen leichteren Online-Zugang


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 18. Oktober 2018 Aus Anlass des Marché International du Film Classique in Lyon wird die für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft zuständige EU-Kommissarin Mariya Gabriel heute den Prototyp eines Verzeichnisses europäischer Filme vorstellen – eine Leitinitiative der Strategie „#Digital4Culture“, die auch Teil des Europäischen Jahres...




DiscoverEU: weitere 12 000 Gratistickets für 18-Jährige, die Europa erkunden möchten


Europäische Kommission - Pressemitteilung DiscoverEU: weitere 12 000DiscoverEU: weitere 12 000 Brüssel, 17. Oktober 2018 Nach dem Erfolg der ersten Runde von DiscoverEU wird die Europäische Kommission am 29. November 2018 eine zweite Bewerbungsrunde für Gratistickets einläuten.





Werbung