Der Defizitstreit macht EZB-Vizechef de Guindos Sorgen. - © afp

Haushaltsstreit

EU-Stichtag für Italiens Regierung

  • Frist für Nachbesserungen beim Budgetentwurf läuft ab - Unsicherheiten wegen Schuldenberg bleiben.

Rom/Brüssel/Frankfurt. Das Ringen um die italienischen Budgetvorhaben dauerte bis zuletzt. Am heutigen Dienstag läuft die Frist ab, die die EU-Kommission Rom gesetzt hatte, um den Haushaltsentwurf noch zu ändern. Erstmals hatte die Brüsseler Behörde, die die Finanzgebarung der EU-Mitglieder überprüft, schon die Pläne eines Landes zurückgewiesen... weiter




Brexit

Britischer Staatssekretär: Keine spezielle Frist für Deal

  • Eine Vereinbarung muss auch für das britische Parlament akzeptabel sein.

Brüssel. Der britische Brexit-Staatssekretär Martin Callanan macht sich offensichtlich nicht allzu große Sorgen über eine immer knapper werdende Zeit für eine Vereinbarung mit der EU über den Austritt seines Landes aus der Gemeinschaft. Vor Beginn des EU-Rats Allgemeine Angelegenheiten in Brüssel sagte Callanan, es gebe keine spezielle Frist... weiter




Menschen bei einer Anti-Brexit-Demo in Belfast, Nordirland. - © APAweb / Reuters, Clodagh Kilcoyne

Brexit

Die große Angst der Nordiren7

  • Der Frieden im ehemaligen Bürgerkriegsgebiet wäre durch eine harte Grenze zu Irland gefährdet.

London/Belfast. Paramilitärische Gruppen, Hass zwischen Katholiken und Protestanten: Obwohl nur etwa eine Flugstunde von London entfernt, ist Nordirland wie eine andere Welt. Auch das macht die Brexit-Verhandlungen so schwer. Paramilitärische Gruppen begehen Verbrechen Die Täter klopften am Abend an dem Haus im nordirischen Londonderry... weiter




Wird es im November einen Sondergipfel zum Brexit geben? "Ich hoffe, wir schaffen eine Lösung", sagt EU-Minister Gernot Blümel. - © APAweb / Roland Schlager

Brexit

Blümel: "Verhandlungen haben an Dynamik gewonnen"

  • Laut EU-Minister sind die Fortschritte für einen Sondergipfel zum Austritt Großbritanniens "nicht ausreichend".

Brüssel. EU-Minister Gernot Blümel (ÖVP) sieht in den Verhandlungen zum Brexit zwar eine zunehmende Dynamik, doch "leider Gottes sind die Fortschritte bis dato nicht ausreichend". Als Ratsvorsitzender erklärte Blümel am Montag vor Beginn des EU-Rats Allgemeine Angelegenheiten in Brüssel, er hoffe auf eine Entwicklung in eine gute Richtung... weiter




Die deutsch-französische Freundschaft wurde beim Pariser Friedensforum einmal mehr bekräftigt.  - © APAweb / Gonzalo Fuentes, AFp

Friedensforum

Europas Agora13

  • Das Pariser Friedensforum soll ein "Davos des Friedens" werden.

Paris. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei der Eröffnung des Pariser Friedensforum in Sorge um die Zukunft der Europäischen Union gezeigt. Sie habe Sorge, "dass sich vielleicht wieder nationales Scheuklappendenken ausbreitet, selbst das europäische Friedensprojekt wieder infrage gestellt wird", sagte Merkel... weiter




Warnung vor den Dämonen des Nationalismus: Macron und Merkel versuchten in Paris, das europäische Projekt zu verteidigen.  - © APAweb / Yoan Valat, AFP

Gedenken

Merkel und Macron warnten vor Nationalismus

  • 100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg: "Die alten Dämonen steigen wieder auf."

Paris. Beim Gedenken an das Ende des verheerenden Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren haben Deutschland und Frankreich eindringlich vor dem erstarkenden Nationalismus und Gefahren für den Weltfrieden gewarnt. "Die alten Dämonen steigen wieder auf - bereit, ihr Werk von Chaos und Tod zu vollenden", sagte Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron bei... weiter




Die Staats- und Regierungschefs fuhren im Bus und gingen anschließend zu Fuß zum Arc de Triomphe, nur Trump und Putin kamen in schwarzen Limousinen.  - © APAweb, Eric Feferberg, AFP

100 Jahre

Macrons europäische Friedensfeier25

  • 70 Staatschefs kamen zum Weltkriegs-Gedenken nach Paris.
  • Die britische Regierung blieb geschlossen fern.
  • Eine Aktivistin protestierte barbusig gegen Präsident Trump.

Paris. Die Symbolik war nicht ganz beabsichtigt. Nebeneinander, so wie nach dem Anschlag auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo vor drei Jahren, marschierten die politischen Führer von fast 70 Staaten am Sonntag zum Pariser Triumphbogen, um gemeinsam des 100. Jahrestags des Weltkriegsendes zu gedenken... weiter




Der Friedhof von Douaumont bei Verdun kündet vom sinnlosen Sterben.  - © Jean-Pol Grandmot - CC

Gedenken

Erinnerungen an das große Schlachten7

  • Der Erste Weltkrieg ist für Macron eine Mahnung, wie brüchig der Friede sein kann.

Es ist nicht gerade die beste Zeit für einen Wochenendtrip nach Paris. Trübes Novembergrau umhüllt die Stadt der Liebe, feiner Nieselregen durchdringt die Poren. Und dann noch das. "Morgen steht hier alles still", klärt der Portier in einem kleinen Hotel nahe den Champs Elysees auf. Wird wieder gestreikt? Ist es wegen des Feiertags... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Es wird einsam um May
  2. "Gelbe Warnwesten" wollen Paris lahmlegen
  3. EU will längeren Übergangszeitraum anbieten
  4. Paris hält an höherer Treibstoffsteuer fest
  5. Wie die Tories May zu Fall bringen können
Meistkommentiert
  1. Merkel warnt vor Rückkehr des Nationalismus
  2. AfD gerät unter Druck
  3. Bundestagsverwaltung nimmt AfD-Parteispenden unter die Lupe
  4. Macrons europäische Friedensfeier
  5. Europas Agora

Werbung



Europäische Kommission berichtet über Fortschritte Bulgariens im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens


- Pressemitteilung Europäische Kommission Straßburg, 13. November 2018 Europäische Kommission berichtet über Fortschritte Bulgariens im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens Die Europäische Kommission verabschiedete heute ihren jüngsten Bericht über die Maßnahmen Bulgariens zur Erfüllung seiner Verpflichtungen in den Bereichen Justizreform, Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität im Rahmen des Kooperations-...




Schnellschätzung für das dritte Quartal 2018 - BIP im Euroraum um 0,2% und in der EU28 um 0,3% gestiegen +1,7% bzw. +1,9% im Vergleich zum dritten Quartal 2017 -


Europäische Kommission - EUROSTAT Brüssel, 14. November 2018 Im Vergleich zum Vorquartal stieg das saisonbereinigte BIP im dritten Quartal 2018 im Euroraum (ER19) um 0,2% und in der EU28 um 0,3%. Dies geht aus einer Schnellschätzung hervor, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht wird.