Südtirol

Arno Kompatscher bleibt Südtiroler Landeshauptmann

  • Der 47-Jährige startet in seine zweite Amtsperiode. Eine Koalition mit der Lega gilt als Spannungselement.

Bozen. Kompatscher, die Zweite. Der frisch wiedergewählte Südtiroler Landeshauptmann startet in seine zweite, fünf Jahre dauernde Amtsperiode. Der pragmatische Manager der Macht an der Spitze der autonomen Provinz geht daran, eine Ära zu begründen. Ob er nun befreiter aufspielt und noch mehr mit dem Amt verwächst, bleibt abzuwarten... weiter




Der russische Präsident Wladimir Putin bei einer Ansprache vor der Staatsduma. Auch heuer nehmen keine Abgeordneten aus Russland an der Europaratsversammlung teil. - © APAweb / AFP, Yuri KADOBNOV

Krim-Annexion

Keine russischen Abgeordneten bei Europarat-Versammlung4

  • So lautet der Beschluss der Duma mit Zustimmung aller Fraktionen. Es ist die Reaktion auf Sanktionen nach der Krim-Annexion.

Kiew/Moskau. Im Dauerstreit mit dem Europarat wird das russische Parlament auch in diesem Jahr keine Delegation zur Parlamentarischen Versammlung der Organisation schicken. Das beschloss die Staatsduma in Moskau am Donnerstag mit Zustimmung aller Fraktionen. Russland werde auch keine Mitgliedsbeiträge zum Europarat zahlen... weiter




Die britische Premierministerin Theresa May gibt eine Stellungnahme ab, vor ihrer Haustür in der Downing Street in London. - © APAweb, Reuters, Clodagh Kilcoyne

Großbritannnien

May fordert einen nationalen Schulterschluss7

  • 19 Stimmen retteten die Premierministerin beim Misstrauensvotum.
  • Schotten und Waliser reden von neuem Referendum.

Theresa May hat in der Nacht auf Donnerstag an britische Abgeordnete der Opposition appelliert, das Eigeninteresse zur Seite zu schieben und "konstruktiv zusammenzuarbeiten". Sie traf sich dafür mit Vertretern der Liberaldemokraten, der Scottish National Party (SNP) und der walisischen Sozialdemokraten Plaid Cymru... weiter

  • 7
  • Update vor 40 Min.



Freude beim griechischen Premierminister Alexis Tsipras nach dem überstandenen Misstrauensvotum. - © APAweb, AFP, LOUISA GOULIAMAKI

Griechenland

Tsipras übersteht den Misstrauensantrag1

  • Die letzte Hürde im Namensstreit ist genommen. 151 der 300 Abgeordneten stellten sich hinter seine Regierung.

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat die Vertrauensabstimmung im Parlament am Mittwochabend knapp gewonnen. 151 der insgesamt 300 Abgeordneten stellten sich hinter seine Regierung. Damit ist der Weg frei für die Unterzeichnung des Mazedonien-Abkommens, das den Jahrzehnte währenden Namensstreit beenden soll... weiter




Theresa Mays Gesicht spricht Bände: Gerade hat sie die Vertrauensabstimmung gewonnen - und die Rede des Oppositionsführers Jeremy Corbyn, der wieder auf Neuwahlen drängt, wird gerade mit lauten Buh-Rufen unterbrochen. - © reuters

Theresa May

"Zombie-Premierministerin" in Sackgasse

  • Großbritanniens Regierungschefin May ist trotz überstandenem Misstrauensvotum kein Stück weiser.

London. Sie hat gekämpft und gekämpft, ist nach jedem Rückschlag wieder aufgestanden und steckt nun in einer Sackgasse: Nachdem das britische Parlament am Dienstag mit überwältigender Mehrheit gegen das Brexit-Abkommen von Premierministerin Theresa May gestimmt hatte, musste sich die 62-Jährige am Mittwoch einem Misstrauensvotum im Unterhaus... weiter




Putin, hier auf einer Wandmalerei in Belgrad, wird in Serbien vielerorts als Beschützer gesehen. - © afp

Balkan

Werben um den Bruderstaat14

  • Wladimir Putin reist nach Serbien - Russlands Präsident will in Belgrad den Einfluss Moskaus am Balkan sichern.

Belgrad/Moskau. In der Ukraine, in Polen oder dem Baltikum gehört Wladimir Putin nicht gerade zu den beliebtesten Politikern. Doch auf Serbien ist aus Sicht des russischen Präsidenten Verlass: Nirgendwo in Europa ist Russland so beliebt wie im orthodoxen Bruderstaat auf dem Balkan. Die Putin-T-Shirts, die in Belgrad angeboten werden... weiter




Der seit 2014 amtierende Stefan Löfven bleibt Premier. - © afp/Montgomery

Schweden

Premier sprengt den Rechtsblock

  • Stefan Löfven kann dank zweier bürgerlicher Parteien weiterregieren.

Stockholm. Über vier Monate wurde ergebnislos verhandelt. Neuwahlen wurden immer wahrscheinlicher. Doch am Freitag wird Schwedens Parlament voraussichtlich eine handlungsfähige Regierung wählen. Die bisherige rot-grüne Minderheitsregierung von Ministerpräsident Stefan Löfven wird dann, neben der Linkspartei... weiter




"Vom Soros-Plan. Lassen wir das nicht unwidersprochen", ließ 2017 Ungarns Regierung affichieren. - © afp/Kisbenedek

Ungarn

Wie das Feindbild Soros erschaffen wurde17

  • Jüdische Politikberater erdachten die Kampagne gegen den jüdischen Investor und Philanthropen.

Bern/Budapest/Wien. Zum guten Ton antisemitischer Verschwörungstheorien zählt, Juden als homogene Masse zu sehen – eine Grundvoraussetzung für die "jüdische Weltverschwörung". Wie weit verbreitet und gleichzeitig leicht abrufbar diese Zerrbilder sind, hat sich in den vergangenen Jahren anhand einer Person manifestiert: George Soros... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Werben um den Bruderstaat
  2. May fordert einen nationalen Schulterschluss
  3. Wie das Feindbild Soros erschaffen wurde
  4. Chaos in London lässt Devisenmarkt kalt
  5. "The ayes to the right . . .": So stimmt das Unterhaus ab
Meistkommentiert
  1. Historische Schlappe für May
  2. Ultimatum an Premier Orban
  3. "Gelbwesten" stürmten Regierungsgebäude
  4. Papst appelliert an EU-Spitzen
  5. Schottland fordert eine neue Volksabstimmung

Werbung