• vom 27.01.2017, 10:42 Uhr

Europastaaten

Update: 27.01.2017, 10:43 Uhr

Extremismus

Sprengstoff bei deutschen "Reichsbürgern" sichergestellt




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Umfangreiches Arsenal aus Sprengstoff und Waffen entdeckt.

Berlin. Bei den Razzien gegen Rechtsextremisten und sogenannte Reichsbürger in Deutschland hat die Polizei diese Woche ein umfangreiches Arsenal an Waffen und Sprengstoff sichergestellt. Unter anderem seien scharfe Schusswaffen, Schießkugelschreiber und erhebliche Mengen Munition entdeckt worden, verlautete am Freitag aus Polizeikreisen.

Außerdem habe man rund zwei Kilogramm Schwarzpulver, einen aus Grillanzündern gefertigten Brandsatz sowie vorbereitete Brandflaschen gefunden. In einem Objekt in Baden-Württemberg wurde nach diesen Angaben auch instabiler Initialsprengstoff gefunden, der von Experten an Ort und Stelle kontrolliert gesprengt wurde.

Die Polizei hatte bei den Durchsuchungen in sechs deutschen Bundesländern am Mittwoch zwei Männer festgenommen. Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht an und behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. Die Bewegung wird deutschlandweit vom Verfassungsschutz beobachtet.





Schlagwörter

Extremismus, Deutschland

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-01-27 10:43:12
Letzte ─nderung am 2017-01-27 10:43:49



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Erdogan lässt wählen
  2. EU nahm 2017 halbe Million Asylewerber auf
  3. Zwei Juden in Berlin angegriffen und beschimpft
  4. Der Visionär vor der Barrikade
  5. Kneissl reist nach Moskau
Meistkommentiert
  1. Premier Orban gewinnt deutlich
  2. Deutschland zieht nicht in den Krieg
  3. Europa rückt in weite Ferne
  4. Der Visionär vor der Barrikade
  5. Schlechte Zeiten für NGOs

Werbung




Werbung


Werbung