• vom 08.03.2018, 07:54 Uhr

Europastaaten

Update: 08.03.2018, 07:59 Uhr

Janos Lazar

Video von ungarischem Minister zu Wien wieder online




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Facebook brachte es wegen des Nachrichtenwertes wieder auf die Website.

Menlo Park/Budapest/Wien. Facebook hat das Video des ungarischen Kanzleramtsministers Janos Lazar, in dem sich dieser abfällig über Wien äußert, am Mittwochabend wieder online gestellt. Facebook begründete diesen Schritt laut Reuters mit dem Nachrichtenwert des Beitrags.

Zwar lösche Facebook Beiträge, die den Community-Richtlinien widersprächen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Manchmal würden aber Ausnahmen gemacht, "wenn der Inhalt Nachrichtenwert hat, bedeutsam oder wichtig für das öffentliche Interesse ist", hieß es in einer Stellungnahme, aus der Reuters zitiert.

Information

In dem Video hatte der Politiker der rechtsnationalen Fidesz behauptet, Wien sei schmutzig, unsicher und höchst kriminell, und das nur wegen der Einwanderer. Weiter drohte er: Würde die Opposition am 8. April bei den Parlamentswahlen in Ungarn siegen, werde Budapest in 20 Jahren so aussehen wie Wien. Facebook löschte das Video am Mittwochvormittag. Lazar warf dem Unternehmen daraufhin Zensur vor.





Schlagwörter

Janos Lazar, Facebook, Video

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-03-08 07:57:57
Letzte Änderung am 2018-03-08 07:59:13


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Das Brexit-Lager stirbt aus
  2. Britische Minister verlangen Plan B
  3. Vorsichtiger Optimismus
  4. Kabinett stellt sich hinter May
  5. Die Brexit-Rebellen meutern
Meistkommentiert
  1. Merkel warnt vor Rückkehr des Nationalismus
  2. AfD gerät unter Druck
  3. Bundestagsverwaltung nimmt AfD-Parteispenden unter die Lupe
  4. Macrons europäische Friedensfeier
  5. Abgang mit einem Knall

Werbung




Werbung