• vom 10.06.2018, 13:07 Uhr

Europastaaten


Kernenergie

Belgischer Atomreaktor wegen technischer Probleme vom Netz genommen




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Nuklearer Teil von Fehler im Turbinensystem laut Betreiber nicht betroffen

Brüssel. Wegen eines technischen Problems ist der belgische Atomkreaktor Doel-4 vorübergehend vom Netz genommen worden. Das sagte die Betreiberfirma Engie Electrabel am Sonntag. Es handle sich um einen Fehler im Turbinenbetriebssystem, sagte Sprecherin Anne-Sophie Huge. Der nukleare Teil des Reaktors sei nicht betroffen. Doel-4 soll am Montagabend wieder laufen.

Belgien hat sieben Atomreaktoren an zwei Standorten, Doel im Norden des Landes sowie Tihage im Osten nahe der Grenze zu Deutschland. Mehr als die Hälfte des Stroms in Belgien wird von den beiden Atomkraftwerken in Doel und in Tihage produziert.





Schlagwörter

Kernenergie

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-10 13:07:53


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. May in Bedrängnis, Labour im Chaos
  2. Merkel räumt Fehler ein
  3. Polens Gerichtsreform vor Gericht
  4. EU-Kommission verklagt Polen
  5. "Aquarius" droht Verlust der Fahrerlaubnis
Meistkommentiert
  1. "Salvini hat mich in eine Falle gelockt"
  2. Merkel räumt Fehler ein
  3. "Aquarius" droht Verlust der Fahrerlaubnis
  4. Salvini im Porzellanladen
  5. Der Fall Maaßen wird neu aufgerollt

Werbung




Werbung