Zum Auftakt der Gespräche in Moskau hatte sich der deutsche Außenminister Heiko Maas für eine enge, internationale Kooperation mit Moskau ausgesprochen. Hier im Bild mit seinem russsichen Amtskollegen Sergei Lavrov. - © APAweb/AFP, Alexander Nemenov

Abrüstung

Deutschland ruft Russland zur Rettung des INF-Vertrags auf2

  • Deutscher Außeminister Mass warnt, dass nur noch wenige Tage bleiben.

Moskau. Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat Russland zur Bewahrung des INF-Abrüstungsvertrags aufgerufen. "Wir sind der Auffassung, dass Russland den Vertrag retten kann", sagte Maas am Freitag nach einem Gespräch mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow in Moskau. Dafür müsse Russland seine nach Ansicht der US-Regierung wie der... weiter




Außenministerin Karin Kneissl und die deutsche Verteidigungsministerin Ursula Von der Leyen in Wien. - © APAweb, HERBERT NEUBAUER

Von der Leyen in Wien

Für eine "Armee der Europäer"11

  • Die Deutsche Verteidigungsministerin ist zu Besuch in Wien: "Wenn wir handeln wollen, müssen wir handeln können."

Wien. Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat in Wien erneut für eine "Armee der Europäer" und eine enge Verteidigungskooperation in Europa plädiert. "Wenn wir handeln wollen, müssen wir auch handeln können!" betonte sie in einer Rede anlässlich des Sicherheitspolitischen Jahresauftakts des Verteidigungsministeriums am Freitag... weiter




Der alte ist nun auch der neue schwedische Ministerpräsident: Stefan Löfven. - © APAweb / TT News Agency/Jessica Gow via Reuters

Schweden

Löfven erneut zum Ministerpräsident gewählt2

  • Mit der Abstimmung für den Sozialdemokraten endet eine mehr als viermonatige Regierungssuche.

Stockholm. Der Sozialdemokrat Stefan Löfven ist in Schweden erneut zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Bei einer Abstimmung am Freitag im Reichstag in Stockholm stimmten weniger als 175 der 349 Abgeordneten gegen ihn. Erwartet wird nun, dass er voraussichtlich am Montag sein neues Kabinett vorstellt und eine Regierungserklärung abgibt... weiter




Italien

Berlusconi will bei EU-Wahl antreten

Rom. Italiens ehemaliger Regierungschef Silvio Berlusconi (82) will nach seiner politischen Rehabilitierung noch einmal bei der Europawahl im Mai an der Spitze seiner konservativen Forza Italia antreten. Er kandidiere aus "Verantwortungsbewusstsein" seinem Land gegenüber, kündigte Berlusconi bei einer Wahlveranstaltung auf Sardinien am Donnerstag... weiter




In Sachen Pünktlichkeit schneidet die Deutsche Bahn sehr schlecht ab. - © afp/MacDougall

Deutsche Bahn

Ein Zug nach nirgendwo9

  • Kein Plan, wirtschaftliches Versagen: Der Rechnungshof gibt ein vernichtendes Urteil über die Deutsche Bahn ab.

Berlin/Wien. Zumindest online konnte die Deutsche Bahn (DB) dieser Tage einen Erfolg verbuchen: Das Team der Digital- und Kommunikationsabteilung setzte sich bei der Versteigerung des "Verspätungsschals" durch. 7500 Euro erhält eine Dame aus der Nähe von München für ihren selbst gestrickten Schal; sie spendet den Erlös an die Bahnhofsmission... weiter




Alexis Tsipras hat es erneut geschafft. - © APAweb, afp, Louisa Gouliamaki

Griechenland

Überlebenskünstler Tsipras

  • Der griechische Premier und Syriza-Chef ist nach der Vertrauensabstimmung gestärkt.

Athen. Nach dem Vertrauensvotum im griechischen Parlament reibt sich manch einer verwundert die Augen: Ministerpräsident Alexis Tsipras hat es erneut geschafft. 151 der 300 Abgeordneten sprachen ihm das Vertrauen aus, dabei verfügt seine Regierungspartei Syriza nur über 145 Sitze und der kleine Koalitionspartner Anel hatte sich am Sonntag zuvor aus... weiter




Wladimir Putin (l.) und Serbiens Präsident Aleksandar Vucic. - © APAweb, afp, Andrej Isakovic

Aleksandar Vucic

Ein Hirtenhund für Putin32

  • Präsent mit Kosovo-Symbolik von Serbiens Vucic.

Belgrad. Russlands Präsident Wladimir Putin verschenkt gerne Hunde, bekannt hierzulande sind seine vierbeinigen Präsente an den damaligen Bundespräsidenten Thomas Klestil. Bei Putins Besuch in Serbien am Donnerstag soll er von Gastgeber und Amtskollege Aleksandar Vucic einen dreimonatigen Hirtenhund der Rasse Sarplaninac erhalten haben... weiter




Arno Kompatscher verschaffte sich Respekt während der ersten fünf Jahre. - © APAweb, Expa, Johann Groder

Südtirol

Arno Kompatscher bleibt Südtiroler Landeshauptmann3

  • Der 47-Jährige startet in seine zweite Amtsperiode. Eine Koalition mit der Lega gilt als Spannungselement.

Bozen. Kompatscher, die Zweite. Der frisch wiedergewählte Südtiroler Landeshauptmann startet in seine zweite, fünf Jahre dauernde Amtsperiode. Der pragmatische Manager der Macht an der Spitze der autonomen Provinz geht daran, eine Ära zu begründen. Ob er nun befreiter aufspielt und noch mehr mit dem Amt verwächst, bleibt abzuwarten... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein deutscher Pass als Sicherheit
  2. Helfer graben Tunnel zu Buben
  3. Dramatische Rettungsaktion um Kind im Brunnen geht weiter
  4. Gleicher Karfreitag für alle
  5. Katalanische Politikerin seit 10 Monaten in U-Haft
Meistkommentiert
  1. Historische Schlappe für May
  2. "Boshaftigkeitsverbot" eines Bürgermeisters
  3. Fast alle Spitzenkandidaten stehen fest
  4. Schottland fordert eine neue Volksabstimmung
  5. Gleicher Karfreitag für alle

Werbung