Martin Wuttke verausgabt sich in Simon Stones "Griechischer Trilogie". - © Thomas Aurin

Theaterkritik

Wege in die Katastrophe1

  • Berliner Ensemble und Hamburger Schauspielhaus starten mit Simon Stone und Karin Beier in die neue Spielzeit.

In Berlin und in Hamburg kann man heuer zwei recht unterschiedliche Versuche besichtigen, ein szenisches Ausrufezeichen an den Anfang einer Spielzeit zu setzen. An dem sich beharrlich in der Nach-Peymann Ära einrichtenden Berliner Ensemble hat Multitalent Simon Stone seine eigene "Griechische... weiter




Paula Abdul - © AFP

Society

Berühmt & Berüchtigt

Derzeit fallen nicht nur die Blätter. Am Wochenende sind auch zwei Sänger zu Boden gepurzelt, sie kamen aber mit dem Schreck davon. Zum einen Paula Abdul in einem Städtchen namens Biloxi in Mississippi: Der Popstar der 90er Jahre stakste im Takt vorwärts... weiter




Ian Anderson in typischer Haltung, für die seinerzeit ein Journalist verantwortlich war. - © Picturedesk/Eyedea/Lionel Flusin

Musik

Der Flöten-Flamingo5

  • Ian Anderson feiert am 10. Dezember in der Wiener Stadthalle 50 Jahre Jethro Tull. Im Vorfeld spricht er über die Anfänge.

Man könnte fast von "Fake News" sprechen, die Ian Andersons Weltkarriere an der Querflöte begründet haben. Begonnen hat es 1968 in einem Londoner Club, als der junge Schotte in seiner damaligen Band Mundharmonika spielte, dabei - warum auch immer - auf einem Bein balancierte und den Mikrofonständer... weiter





"Melancholische Unerbittlichkeit": 2009 erhielt Walter Kappacher den Georg-Büchner-Preis. - © dpa/A3778 Fredrik von Erichsen

Literatur

Ein Feinmechaniker der Erzählkunst4

  • Literarischer Spätzünder und liebevoller Außenseiter: Zum 80. Geburtstag des österreichischen Schriftstellers Walter Kappacher.

Er galt viele Jahre als Geheimtipp in der literarischen Welt, sein renommierter Landsmann Peter Handke hatte sich vehement für ihn eingesetzt, doch die große öffentliche Anerkennung errang der Schriftsteller Walter Kappacher erst 2009 nach dem Erscheinen des Romans "Der Fliegenpalast"... weiter




Zu Lebzeiten erfolgreich, heute vergessen: Karl Emil Franzos (1848-1904). - © Archiv

Literatur

Ein Zerrissener in Halb-Asien30

  • Jüdischer Schriftsteller und Publizist mit deutschnationaler Gesinnung: Eine Erinnerung an Karl Emil Franzos, der vor 170 Jahren geboren wurde.

Deutschnationales Denken und Judentum - nach den schrecklichen Ereignissen des 20. Jahrhunderts sind dies zwei Gegensätze, die uns unvereinbar erscheinen. Am 25. Oktober 1848 wurde in einem kleinen russischen Forsthaus, gleich hinter der österreichischen Grenze, ein Bub geboren... weiter




Pop-CD

Wi Wa Wahnsinn3

  • "Leben frisst rohes Fleisch": Franz Morak singt wieder.

Das ist der real existierende Punk: Nach Ehrenrunden als Ensemblevertreter alteingesessener Burgschauspieler mit wohlerworbenen Privilegien und als Staats-sekretär für Kunst und Kultur unter Schwarz-Blau I gibt Franz Morak, heute 72, wieder den wilden Mann... weiter




Cloud-Nothings-Cover.

Pop-CDs

Zurück zum Krawall2

  • Die US-Bands Cloud Nothings und Nothing kommen mit ihren aktuellen Alben nach Wien.

Nachdem Cloud Nothings auf ihrem Album "Life Without Sound" erst im Vorjahr musikalisch auf die Bremse gestiegen waren und auch mit popaffinen Klängen überrascht hatten, lässt es das Quartett aus Cleveland, Ohio auf "Last Building Burning" nun wieder ordentlich krachen... weiter




Literatur

Letzter Frühling eines Poeten6

  • Der deutsche Autor und Kritiker Volker Hage beschäftigt sich in seinem neuen Roman, "Des Lebens fünfter Akt", mit Arthur Schnitzler und dessen Frauenquartett.

Der tragische Tod der noch nicht einmal neunzehnjährigen Lili Schnitzer am 26. Juli 1928 ist Ausgangspunkt eines Schnitzler-Romans über die letzten drei Lebensjahre des Wiener Dichters, der am 21. Oktober 1931 starb. Die aufgeweckte, frühreife Lili, die einst Vätern, welche die Familie verlassen... weiter




Leonardo DiCaprio in "Catch Me If You Can". - © ORF

Medien

Der Antiheld als Sympathieträger

  • Antihelden-Figuren prägen Film und Fernsehen nachhaltig. Underdogs zwischen Moral und Gaunerei.

Was das Gute und was das Böse sei, darüber haben sich bereits genug Moralphilosophen die Köpfe zerbrochen. Doch eines steht wohl fest: Das eine bedingt das andere. Auch in Literatur und Film. So hätte doch der Held ohne seinen Widersacher nichts Dramatisches zu tun und die Heldenprüfungen bestünden... weiter




Pop-CD

Minimalismus1

  • Lady Lynch aus Wien legen ihr selbstbetiteltes Debütalbum vor.

Dem Namen zum Trotz bekommt man es hier nicht mit der Nachfolgerin von Chrysta Bell als neueste Muse des US-Regisseurs David Lynch zu tun. Nein. Hinter Lady Lynch versteckt sich in Form eines Wiener Quartetts sogar eine ganze Band, die uns nun mit ihrem formenstreng minimalistischen Debütalbum... weiter




Ungewohnt entspannt zeigt sich Karl Kraus im Park von Schloss Janowitz (1933). - © Sammlung Karl Kraus/Kössler

Ausstellungskritik

Die Sprache der Moral13

  • Die Wien Bibliothek positioniert mit "Geist versus Zeitgeist" Karl Kraus in der Ersten Republik.

Als Leonard Bernstein im Zuge seiner Harvard-Vorlesungen auf Karl Kraus zu sprechen kam, erntete er von den amerikanischen Studenten Blicke der Ahnungslosigkeit. Wäre es in Österreich heute anders?Gewiss: Karl Kraus ist dem Namen nach ein Begriff. Aber selbst viele von denen... weiter




- © Ernst Gelles

Kabarett

Die ganze Welt - ein einziges Hoppala1

  • Nadja Malehs neues Soloprogramm dreht sich liebevoll um Fehler und Schwächen.

Zuerst die schlechte Nachricht: Niemand ist perfekt. Aber jetzt zur guten Nachricht: Niemand ist perfekt. So könnte die Kurzzusammenfassung von Nadja Malehs neuem Soloprogramm "Hoppala!" lauten. Denn wenn es nach der Kabarettistin geht, ist die ganze Welt ein einziges Hoppala, und das ist gut so... weiter




Das Internet als gallisches Dorf: Ist der Fisch auch wirklich frisch? - © gettyimages

Medien

Intercity-Ulf tritt zurück11

  • Jeder gegen jeden, aber auch mal alle gegen einen. Das Netz als Ventil für Hass auf alles: ein Essay.

Wien. Intercity-Ulf reicht’s. Der Streit um Rüdigers ICE3 "auf niedrigstem Niveau" hat das Fass für den "letzten echten Eisenbahner" zum Überlaufen gebracht. Jetzt sagt er: "Endstation. Alles Aussteigen" und greift zum äußersten Mittel: Er tritt "schweren Herzens" aus dem Märklin Forum aus... weiter




Der Nino aus Wien (l.) und Jugo Ürdens. - © Pamela Russmann (l.)/Masa Stanic

Pop

Stilmix und Selbstironie1

  • Der Nino aus Wien liefert mit seiner zehnten LP in zehn Jahren eine Wundertüte. Jugo Ürdens überzeugt auf seinem Debütalbum mit Augenzwinkern und Übertreibung.

Vor zehn Jahren hat er mit "The Ocelot Show" seine erste LP herausgebracht. Dieser Tage erscheint - sein Austro-Cover-Album "Unser Österreich" mit Ernst Molden und das "Grüne Album" mit Natalie Ofenböck eingerechnet - sein zehnter Longplayer. Darüber hinaus verzeichnet sein Werkkatalog das Hörspiel... weiter




Mit opulentem Album zurück: Conchita entbietet mit den Wiener Symphonikern Grüße "From Vienna With Love". - © Markus Morianz

Conchita

Liebesgrüße aus Zucker19

  • Österreichs Popwunder des Jahres 2014, Conchita, meldet sich mit neuem Album zurück.

Ein Hoch auf Måns Zelmerlöw! Tausende Menschen haben ihm 2015 zugejubelt: Die Spanier, die Schweden, die Niederländer, die Russen und sowieso fast alle, die dazwischen wohnten. Zelmerlöw war der Mann der Stunde. Diese Stunde ist vorbei. Heute fragt man sich: Måns - wer bitte... weiter




Katharina Klar als quirlige Treuherzige.

Theaterkritik

Hans Kelsen und seine Feinde8

  • "Verteidigung der Demokratie" als Politshow von Christine Eder im Volkstheater.

Zwei Schulstunden Verfassungsrecht, Nationalökonomie, Österreich- und Weltgeschichte seit dem Jahr 1920. Christine Eder, verantwortlich für Text und Regie, presst im Volkstheater zu viel Buchwissen in ihre Politshow "Verteidigung der Demokratie". Zur Alarmierung der Demokraten werden Proseminartexte... weiter




Lars Jaeger: "Die zweite Quantenrevolution - Vom Spuk im Mikrokosmos zu neuen Supertechnologien"; Verlag Springer; 561 Seiten; 23,53 Euro

Physik

Die Quantencomputer sind erst der Anfang7

  • Physiker und Autor Lars Jaeger sieht die Menschheit am Beginn einer zweiten Quantenrevolution. Deren Grundzüge erklärt er anschaulich.

Wenn die Forschung einen Quantensprung macht, ist das ein riesiger Schritt vorwärts - oder doch nur die Winzigkeit von 45 Attosekunden (0,000000000000000045 Sekunden). Das zeigt schon, wie komplex die Materie ist. Oder um es mit Lars Jaeger auszudrücken: "Die Quantenphysik erscheint völlig verrückt... weiter




Darf man eine Gesichtserkennung erzwingen? - © getty

Medien

Sesam, öffne dich!5

  • Zum ersten Mal hat das FBI einen Tatverdächtigen gezwungen, sein iPhone per Gesichtserkennung zu entsperren.

Wien. Vor ein paar Wochen erhielt Grant Michalski in seinem Haus in Columbus im US-Bundesstaat Ohio Besuch vom FBI. Der 28-jährige Mann wurde verdächtigt, Teil eines Kinderporno-Rings zu sein. Mit einem Durchsuchungsbefehl ausgestattet forderte der Beamte den Mann auf... weiter




Entliebt euch: Andrea Jonasson als Claire Zachanassian und Michael König. - © Herwig Prammer

Theaterkritik

Diabolischer Deal6

  • "Der Besuch der alten Dame" mit Andrea Jonasson im Theater an der Josefstadt.

Dürrenmatts Klassiker "Der Besuch der alten Dame" erfährt auf Wiens Bühnen gerade Hochkonjunktur: Im Burgtheater lehrt Maria Happel den Dorfbewohner aus Güllen das Fürchten; in der Josefstadt verbreitet Andrea Jonasson Angst und Schrecken. Die Renaissance kommt nicht von ungefähr; Dürrenmatts Drama... weiter




Burgtheater

Kušej: "Großteil des Burg-Ensembles übernehme ich"8

Am Freitag hatte am Münchner Residenztheater mit "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn die letzte Inszenierung von Martin Kušej als Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels Premiere, ehe er mit Beginn der kommenden Saison an die Spitze des Burgtheaters wechselt... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Sherlock Facebook

Ja, früher . . . Früher hat man einen Detektiv beauftragt. Er ist der oder dem des Fremdganges Verdächtigten nachgeschlichen, zumeist bei Regenwetter... weiter





Werbung





Aufbruch zum Mond

Mission ohne Plan B

Ryan Gosling spielt Neil Armstrong in Damien Chazelles erdiger Verfilmung der Mondlandung. - © Universal Wenn Damien Chazelle mit Ryan Gosling zum Mond reist, dann ist schon aufgrund der Mitwirkung dieser beiden Personen davon auszugehen... weiter




Filmkritik

Gutherzig gegen lasziv

Wenn man um einen kleinen Gefallen gebeten wird, kann das ziemlich ausarten. So passiert es der mäßig erfolgreichen Mom-Bloggerin Stephanie (Anna... weiter




Filmkritik

Stationen eines Exponats

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde Angelo Soliman aus Afrika nach Europa verschleppt. Eine Comtesse nimmt sich seiner an, spendiert ihm Erziehung... weiter





Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913

"Der Bauerntanz", entstanden um 1568. Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.

Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959. Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern.

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zank am Festspielgipfel
  2. Benko steht vor Reformstau
  3. Schweigen im Blätterwald
  4. reisewörter
  5. Verjüngungskur zum Jubiläum?
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  4. Presserat rügt "Wochenblick"
  5. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video

Society

Berühmt & Berüchtigt

Matteo Salvini - © AFP Für ein dezentes Auftreten war Matteo Salvini bisher nicht bekannt: Der italienische Innenminister eckt regelmäßig mit harschen Ansagen an... weiter




Society

Berühmt & Berüchtigt

Victoria Beckham - © afp Comeback ja, Comeback nein? Monatelang wechselten die Schlagzeilen, nun scheint festzustehen: Die Spice Girls kommen zurück... weiter




Society

Berühmt & Berüchtigt

NeilYoung - © afp Nicht nur Taylor Swift ruft die Amerikaner dazu auf, zu den Kongresswahlen zu gehen und Präsident Donald Trump nächste Woche einen Denkzettel zu... weiter






Bildende Kunst

Stefan Zsaitsits

Geboren 1981 in Hainburg an der Donau; 2001-2006: Universität für angewandte Kunst Wien, Klasse Adolf Frohner; Diplom 2006 bei Prof... weiter




Bildende Kunst

Thomas Riess

1970 geboren in Tirol, 1995 Studium an der Universität Mozar-teum Salzburg, Klasse für Graphik und visuelle Medien, 2001 Diplom; zahlreiche Preise... weiter




Bildende Kunst

Maria Bergstötter

Geboren 1961 in Braunau am Inn, Oberösterreich; Studium an der Akademie der bildenden Künste und an der Hochschule für angewandte Kunst... weiter