Medien

Fernsehen statt Freunde

  • Was der Österreicher am liebsten in der Freizeit macht.

Wien. Des Österreichers liebste Freizeitbeschäftigung sind das Fernsehen und das Telefonieren. Die Bedeutung von Familie und Freunden nahm hingegen ab, wie eine Umfrage unter mehr als 1000 Österreichern ab 15 Jahren ergab. Auch Zeitung lesen und Radio hören hat an Bedeutung verloren... weiter




Gertrude Pressburger will ein Gefühl vermitteln, wie kostbar der Frieden ist. - © apa/Neubauer

Sachbuchkritik

Das kleine Triumphgefühl des Lebens3

  • In einem Buch schildert die 90-jährige Wienerin Gertrude Pressburger die Geschichte ihrer Familie und ihres Überlebens während der NS-Diktatur.

(apa) "Frau Gertrude" war für kurze Zeit der Überraschungsstar im Präsidentschaftswahlkampf 2016. Das Facebook-Video einer damals 89-jährigen Wiener Holocaust-Überlebenden, in dem sie die Jugend zum "vernünftigen Wählen" aufrief, wurde ein viraler Internet-Hit. Nun erzählt sie ihre Lebensgeschichte... weiter




Sachbuchkritik

Der feine Stoff, aus dem das Selbst gestrickt ist2

(wt) "Wir Menschen sind unser Gedächtnis - und unser Gedächtnis sind wir." Zu diesem Schluss kommt der deutsche Hirnforscher Martin Korte in seinem bemerkenswerten Buch. Immanuel Kant hat Raum und Zeit als Grundkonstanten des Denkens bestimmt. Ohne sie können wir unser Dasein nicht denken... weiter





"Bis Ende der Dreijahresplanung können wir mit den vorhandenen Mitteln auskommen", so Holding-Chef Christian Kircher.

Bundestheater-Holding

"Auf solidem Kurs"

  • Bundestheater-Holding-Chef Christian Kircher freut sich über die gesicherte Zukunft der Holding.

Wien. "In sehr, sehr vielen Punkten gibt es mit Kulturminister Gernot Blümel Übereinstimmung", mit dieser Klarstellung schaffte Bundestheater-Holding-Chef Christian Kircher bei der Bilanz-Pressekonferenz gleich sämtliche Gerüchte aus der Welt. Die im Regierungsprogramm wortwörtlich verankerte... weiter




Der Körper als künstlerisches Medium: Günter Brus’ "Transfusion", 1965-1999. - © Günter Brus/L. Hoffenreich

Ausstellungskritik

Der Aktionist im Museum

  • Das Belvedere präsentiert im 21er Haus Günther Brus zum 80. Geburtstag mit "Unruhe nach dem Sturm".

Es war in den letzten Publikationen zum Werk von Günter Brus, Jahrgang 1938, schon zu merken: Die Kunstgeschichte wird umgeschrieben, auch die der Hauptvertreter des Wiener Aktionismus. Das geht auf die Protagonisten selbst zurück, aber auch auf Dissertationen wie jene Almuth Spieglers und rezente... weiter




Debüt bei der Mozartwoche: Piotr Anderszewski. - © ap/Michal Dolezal

Konzertkritik

Klotz am Bein5

  • Enttäuschender Mozart mit Piotr Anderszewski und Alain Altinoglu in Salzburg.

Es geht dem Herrn Mozart in der ihm zu Ehren veranstalteten Woche leider nicht immer ganz so gut, wie es der Anlass eigentlich nahelegen würde. Etwa dann, wenn Leute zusammenkommen, deren offenkundig einzige Gemeinsamkeit die ist, dass sie mit Musik ihr Brot verdienen... weiter




Robert

Society

berühmt & berüchtigt1

Knapp vier Jahrzehnte nach ihrem mysteriösen Tod wird der Fall neu aufgerollt: 1981 ertrank Starlet Natalie Wood, nachdem sie vor Santa Catalina, Kalifornien, von Bord der Familien-Yacht ging, auf der sie sich mit Ehemann Robert Wagner und Christopher Walken befand... weiter




Die Schau "Ines Doujak. SALE" ist eine Weiterentwicklung von ähnlichen Ausstellungen im Baden-Württembergischen Kunsterverein in Stuttgart und in der Bunkier Sztuki Gallery of Contemporary Art in Krakau. - © Foto: Bunkier Sztuki Gallery of Contemporary Art in Krakau

Mode

Linzer Kunstmuseum Lentos zeigt Textiles mit viel Tiefgang

  • Ines Doujak präsentiert ihre ausgefallenen Modekollektionen - Anprobieren erwünscht.

Linz. Das Linzer Kunstmuseum Lentos zeigt ab Freitag Textiles mit viel Tiefgang. Ines Doujak präsentiert ihre ausgefallenen Modekollektionen mit Verweisen auf Textilarbeiterinnen, die in Fabriken verbrennen, Tier- und Menschenhäute und schmutzige Geheimnisse... weiter




Greg Kinnear und Diane Lane spielen bei der letzten Staffel von "House of Cards" ein Geschwisterpaar. - © APAweb/AP, Files

Netflix

"House of Cards" wird fortgesetzt

  • Die Produktion der sechsten ist mit Diane Lane und Greg Kinnear am Mittwoch angelaufen.

Los Angeles. Die Polit-Serie "House of Cards" wird nach dem Aus von Kevin Spacey mit den US-Schauspielern Diane Lane (53, "Untreu") und Greg Kinnear (54, "Little Miss Sunshine") fortgesetzt. Wie der Streamingdienst Netflix mitteilte, ist die Produktion der sechsten und letzten Staffel am Mittwoch... weiter




Konsum und seine Folgen sind meist negativ konnotiert - das ändert sich, analysiert Kulturwissenschafter Wolfgang Ullrich. - © fotolia/lassedesignenInterview

Konsum

Müsli mit moralischem Mehrwert11

  • Vom Arbeiter zum Konsumenten - Kulturwissenschafter Wolfgang Ullrich erläutert, warum auch Konsum Arbeit sein kann.

Die Arbeit wird uns ausgehen, Roboter werden einen Großteil der Arbeitskräfte ersetzen. Maschinensteuern werden ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle ermöglichen und die Menschheit sorgenfrei in die Post-Wachstumsgesellschaft führen. Zukunftsszenarien zum Thema Erwerbsarbeit gibt es viele... weiter




Abräumer des Abends: "Die beste aller Welten" von Adrian Goiginger erhielt fünf Preise. - © polyfilm

Österreichischer Filmpreis

Fünf Preise für die beste Welt14

  • "Die beste aller Welten" ist der große Abräumer beim Österreichischen Filmpreis 2018.

Grafenegg. Ein Triumphzug, der vor fast einem Jahr bei der Diagonale in Graz begann, fand am Mittwochabend im niederösterreichischen Grafenegg seinen vorläufigen Höhepunkt. Dort durften sich die Macher des österreichischen Spielfilms "Die beste aller Welten" über nicht weniger als fünf... weiter




Fußball

ORF droht Mattscheibe in Sachen Bundesliga

  • Sky hat die Exklusivrechte - als Partner ist A1-TV laut Medien im Vorteil.

Wien. Nur noch vier Spiele der Fußball-Bundesliga sind ab der kommenden Saison live im Free-TV zu sehen. Und selbst diese werden aller Voraussicht nach nicht beim ORF landen. Einen "Kurier"-Bericht, wonach sich Rechteinhaber Sky bereits für den Kabelanbieter A1-TV als Partner entschieden hat... weiter




Seraina Rohrer ist gegen die No-Billag-Initiative. - © Katharina Sartena

Solothurn

"Das wäre das Ende der Schweizer Medienlandschaft"3

  • Bei den Solothurner Filmtagen diskutiert die Schweizer Filmbranche über die befürchtete Abschaffung der Rundfunkgebühren.

Solothurn. Das Städtchen Solothurn an der Aare in der Schweiz hat etwas Mystisches, vor allem in den kalten Wintermonaten: Hier reiht sich Stuck an Stuck, denn Solothurn gilt als die schönste Barockstadt der Schweiz. Und unter dem Eindruck von Schnee und Reif wirkt die imposante... weiter




"Super, Leute": (v. l.) Julian Loidl, Lisa Schrammel, Georg Schubert und Raphael Nicholas, vorne rechts mit Brille: Theatermacher Gernot Plass. Lila Ludwig

Probenbesuch

Struktur und Zuckerguss6

  • Wie gelangt "Macbeth" auf die Bühne? Probenbesuch im Theater an der Gumpendorfer Straße.

Auf der Bühne des Theaters an der Gumpendorfer Straße (TAG) steht ein weitläufiger Tisch, darauf sind zwei Stühle platziert, die ein paar Meter voneinander entfernt stehen. Julian Loidl sitzt auf dem einen Stuhl, Elisa Seydel auf dem anderen, sie starren auf entgegengesetzte Bühnenwände... weiter




Victor de Waal mit Danielle Spera, der Direktorin des Jüdischen Museums. - © Wulz

Jüdisches Museum

Der Welt verbunden7

  • Das Jüdische Museum erhält das Ephrussi-Familienarchiv.

Wien. Schenkungen sind Vertrauenssache. Es spricht für die Noblesse der Familien de Waal und Ephrussi, dass sie sich weder von ekelhaften Liedern noch von widerlichen Liederbuch-Illustrationen abhalten ließen, das Ephrussi-Familienarchiv einem Museum in der österreichischen Bundeshauptstadt zu geben... weiter




Aus Josef Mikls Skizzenheft "Letzte Reise des Wunderpferdes (auch Zauberpferd genannt)", 1951. - © Wien Museum

Ausstellungskritik

Karikaturen contra Journaille

  • Das Wien Museum präsentiert im Musa die andere Seite Josef Mikls: das satirische Werk.

Als Maler war Josef Mikl (1929- 2008) Mitglied des Art Clubs, gehörte der Gruppe um Otto Mauer in der Galerie nächst St. Stephan an, und bekam einer der ersten Personalen 1963 im neu gegründeten Museum des 20. Jahrhunderts. Als er 1968 Österreich auf der Biennale vertrat und im Jahr darauf Professor... weiter




Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich. warnt vor "Menschenhatz". - © APA/ROBERT JAEGER

Medien

Kritik an FPÖ-Attacken auf Journalisten89

  • "Reporter ohne Grenzen"-Präsidentin Möhring warnt vor "Menschenhatz".

Wien. Die Journalistenorganisation "Reporter ohne Grenzen" und die "Initiative Qualität im Journalismus" (IQ) zeigen sich beunruhigt über die jüngsten politischen Angriffe auf unabhängige Journalisten. "Die Ereignisse der vergangenen Tage sind besorgniserregend... weiter




Keiner schlägt so distinguiert die Beine übereinander wie Daniel Day-Lewis.  - © APAweb / afp, Lars Niki

Filmkritik

Wie am Schnürchen1

  • Daniel Day-Lewis als abgespannter Modemacher.

Als wolle er die Oscar-Gerüchte noch weiter anheizen, verkündete Daniel Day-Lewis, dass es sich bei Reynolds Woodcock in "Der seidene Faden" um seine letzte Rolle handle: Als Schneider nippt er im London der 1950er Jahre an seinem grünen Tee, als Alma (Vicky Krieps) als neue Muse in sein Leben tritt... weiter




Filmkritik

Eine Ehe im Ringkampf1

  • "Die Wunderübung" entblößt amüsant eine kaputte Welt.

Die amüsante Boulevardkomödie des Bestsellerautors Daniel Glattauer, "Die Wunderübung", feierte seine erfolgreiche Premiere im Jahre 2015 in den Kammerspielen. Nun adaptierte sie Regisseur Michael Kreihsl in 90 Minuten Echtzeit für die Leinwand. Mit dabei ist wieder Aglaia Szyskowitz als adrette... weiter




"The Disaster Artist" ist James Franco in der Rolle des Möchtegern-Filmemachers Tommy Wiseau, der 2003 "The Room" fabrizierte. - © Warner

Filmkritik

So schlecht3

  • James Franco spielt und inszeniert die Entstehungsgeschichte des schlechtesten Films aller Zeiten.

James Franco ist einer dieser Wunderknaben, die auch nach veritablen Flops niemals aus der Spur geraten. Einige seiner eigenen Regiearbeiten wie etwa "Child of God" oder "In Dubious Battle" waren an Sperrigkeit kaum zu überbieten, zugleich hat Franco als Schauspieler immer wieder in Blockbustern von... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Schnellurteil im Kunstscharfgericht

Lyrik ist normalerweise kein Garant für Aufreger. In der deutschen Kulturlandschaft ist aber genau das seit ein paar Wochen der Fall... weiter





Werbung





Filmkritik

Extrablatt für die Trump-Ära

Kämpfen gemeinsam um die Pressefreiheit: Ben Bradlee (Tom Hanks) und Kay Graham (Meryl Streep). - © UPI Politiker lügen. Heute weiß man das. In den 1970ern war das aber noch eine Nachricht wert. Und was für eine: Eine... weiter




Filmkritik

Sex mit dem Wassermann

Die Unterwasser-Blase, in der sich die stumme Putzfrau Elisa (Sally Hawkins) befindet, besteht aus Liebemachen im randvoll gelaufenen Badezimmer... weiter




Wind River

Leid in Eis und Schnee

Ganz schön kalt ist vor allem der jungen FBI-Agentin (Elizabeth Olsen) aus Florida, Jeremy Renner ist da härter im Nehmen. - © Thimfilm Was ist der 18-jährigen Frau, die zu Beginn von "Wind River" barfuß und im Vollmondschein durch eine nächtliche Schneelandschaft läuft... weiter





Bille August.

Am Donnerstag, 15. Februar 2018, ging die Eröffnung der 68. Berlinale über den roten Teppich. Zahlreiche Stars aus nah und fern waren mit dabei.

Wissensdurstig, neugierig, seelenvoll und nachdenklich sieht David Bowie auf den Aufnahmen aus. Hier in August Wallas Zimmer. Die 75. Golden Globes wurden zur Bühne der Frauen mit einer Kampfansage an Sexismus, Missbrauch und Benachteiligungn. "Ich möchte, dass heute alle Mädchen wissen, dass ein neues Zeitalter am Horizont anbricht", sagte die US-Entertainerin Oprah Winfrey in ihrer Dankesrede nach Empfang des Ehrenpreises für ihr Lebenswerk - und rührte viele im Saal zu Tränen. "Zu lang wurden Frauen nicht angehört oder ihnen wurde nicht geglaubt, wenn sie den Mut hatten, gegen die Macht von Männern aufzubegehren." Deren Tage seien nun gezählt. Jetzt müssten alle dafür kämpfen, dass es in Zukunft niemanden mehr gibt, der als Opfer "Me too" sagen muss, mahnte Winfrey. Zur ganzen Rede

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Irrsinn der Macht
  2. "Wir gaben dieser Musik ihre Stimme"
  3. Rupert Everett liebt Oscar Wilde
  4. Zusammenrücken im deutschen Medienmarkt
  5. Kunst
Meistkommentiert
  1. Armin Wolf klagt FPÖ wegen Facebook-Posting
  2. ÖVP/FPÖ sorgen für Zweidrittelmehrheit im ORF
  3. "Kultur in harten Kämpfen verschonen"
  4. Der Irrsinn der Macht
  5. Eine Frage hat er noch

Society

Berühmt & Berüchtigt

Jennifer Also, eigentlich hat ja sowieso allen Brannifer weit besser gefallen als Brangelina. Comeback in Sicht, Leute! Brad Pitt soll tatsächlich wieder... weiter




Society

Berühmt & Berüchtigt

Jennifer Wir alle mögen Jennifer Aniston. So sehr hätten wir ihr gegönnt, endlich ein kleines Stück Beziehungsglück zu haben... weiter




Society

Berühmt & Berüchtigt

Daniel Craig Daniel Craig trennt sich von seinem Auto, das Aston Martin vor vier Jahren eigens für ihn angefertigt hat. Wie das Auktionshaus Christie’s am... weiter






Werbung


Bildende Kunst

Franka Lechner

Geboren 1944 in Wien; die frühe Kindheit verbrachte sie in Südamerika, die Schulzeit in Wien. 1962-64 Studium an der Akademie der Bildenden Künste bei... weiter




Bildende Kunst

Reinhard Vitus Gombots

Geboren 1961 in Bildein (Burgenland); 1989-1992 Aktzeichnen und Modellieren; 1993 Besuch der Sommerakademie Salzburg; 1995 -1997 Gestaltung der Roma-... weiter




Fotografie

Marylise Vigneau

Aufgewachsen in einer konventionellen Familie in Paris, entwickelte Marylise Vigneau schon früh den Wunsch, durch Schlüssellöcher zu schauen und auf... weiter





Werbung