Der halbösterreichischeRegisseur A. B. Shawky und seine Produzentin Dina Emam gehen mit ihrem Erstlingsfilm im Wettbewerb in Cannes an den Start.
- © Katharina Sartena

Cannes 2018

Ein halber Österreicher in Cannes5

  • "Yomeddine" des Austro-Ägypters A.B. Shawky verzückt das Cannes-Publikum.

Abu Bakr Shawky nennt sich nur kurz A. B. Shawky, und das hat damit zu tun, dass er auf diese Weise nur wenig über seine Herkunft preisgibt: "Dadurch wissen die Leute weder von meinem Background noch von meiner Religion bescheid, sondern können meinen Film ganz ohne Vorkenntnis ansehen... weiter




Lange Haare waren ein Muss im Mode-Protests. Man wollte gegen das Saubere, Anständige protestieren. Denn das stand letztlich für die alte Ordnung, deren Strukturen man auch mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Nazizeit noch wahrnehmen konnte. - © Flickr, Ben Seidelman

Revolution

Mode der 1968er: "Der Hauptantrieb war Protest"5

  • Alles Adrette galt als bürgerlich. Die BH-Verbrennung gilt als Schlüsselszene der Moderevolution der 1968er.

Hamburg. Eine der spektakulärsten Mode-Storys der 68er entpuppte sich später als Legende. Die berühmte Büstenhalterverbrennung als Protest gegen das gängige Frauenbild in Atlantic City 1968 hat es so nie gegeben. Wohl aber warfen damals Hunderte Feministinnen während einer Miss-America-Wahl Kleidung... weiter




Theater in der Josefstadt

Fremdheit bewegt

  • Österreich-Schwerpunkt sowie sieben Ur- und Erstaufführungen in der Josefstadt.

Wien. (pat) "Mit einem österreichisch-literarischen Spielplan begeht die Josefstadt das Gedenkjahr 2018. Zehn von 14 Premieren stammen aus heimischen Federn", sagt Josefstadt-Intendant Herbert Föttinger bei der Video-Präsentation des Spielplans 2018/19... weiter





Gabor Steingart,1962 in Berlin geboren, ist Journalist und "Handelsblatt"-Miteigentümer. Er erlangte vor allem mit seinem "Morning-Briefing" Bekanntheit. Im Sommer soll es nun unabhängig vom "Handelsblatt" auf gaborsteingart.com erscheinen. - © Stanislav JenisInterview

European Newspaper Congress

Print überlebt – wie das Pferd3

  • "Handelsblatt"-Miteigentümer Gabor Steingart über die digitale Zukunft der Medien, den politischen Vorreiter Sebastian Kurz, die Sozialdemokratie, die geschlafen hat und das Leben im Zeitalter der Überforderung.

Wien. Gabor Steingart ist kein Unbekannter in der Medienbranche. Er kam vom "Spiegel", reformierte das "Handelsblatt", zuletzt als Geschäftsführer und Miteigentümer, und wurde Anfang des Jahres von Eigentümer Dieter von Holtzbrinck entlassen. Der Grund war unter anderem eine Ausgabe des bekannten... weiter




Klangschön: Sumi Hwang, hier mit Julian Gonzalez. - © Prammer

Opernkritik

Turbulenter Partnertausch1

  • Die Kammeroper zeigt "Così fan tutte" - mit einer Überfülle an Regieideen.

Mit "Così fan tutte" liegt die Latte hoch. Seit jeher gilt diese Mozart/Da-Ponte-Oper als die schwierigste unter den drei Werk-Schwestern. Die Herangehensweise von Regisseur Valentin Schwarz: ein historisches Missverständnis soll entlarvt, "Così" als Metastück eines Theaterereignisses präsentiert... weiter




Konzert

Modernität durch Klarheit1

  • Barock-Spezialist John Eliot Gardiner im Musikverein.

Für seine aktuelle Tournee hat John Eliot Gardiner unter den Kantaten Johann Sebastian Bachs vorwiegend solche ausgewählt, deren schmerzlicher Affektausdruck den Komponisten an die Grenze dessen führte, was in der Musiksprache seiner Zeit an expressiver Drastik gerade noch möglich war... weiter




In Wien verstorben: der Galerist Georg Kargl. - © Michael Weinwurm

Todesfall

Trauer um einen Fürsprecher der heutigen Kunst6

Wien. Der Galerist Georg Kargl ist am Dienstag im Alter von 62 Jahren im Wiener AKH verstorben. Das gab die 1998 von ihm gegründete Galerie Georg Kargl Fine Arts bekannt. Kargl war ein engagierter Verfechter avantgardistischer, zeitgenössischer Kunst und hat wesentlich an der internationalen... weiter




Klischee und Wahrheit: Spike Lees "BlacKkKlansman". - © Festival Cannes

Festival Cannes

Das Provozieren nicht verlernt6

  • Beim Filmfestival von Cannes erregen neue Arbeiten von Lars von Trier und Spike Lee die Gemüter.

Cannes. Vor sieben Jahren flog Lars von Trier wegen seiner provokanten Äußerung, er sei ein Nazi und wisse, wie Hitler sich im Bunker gefühlt haben muss, aus dem Festival von Cannes und wurde zur Persona non grata erklärt. Dieses Jahr feiert er seine Rückkehr an die Croisette... weiter




Unterhaltsamer Klamauk für Fans: der zweite Teil von "Deadpool". - © Twentieth Century Fox

Neu im Kino

Der Anarcho-Superheld

  • "Deadpool 2" als derbes, aber doch klamaukhaft unterhaltsames Spektakel.

"Deadpool", der Mix aus Massenschlächterei und Klamauk, geht in die zweite Runde. Wobei es sich gleichzeitig um den elften Teil des X-Men-Franchises handelt. Also: Keine Ruhe im Comic-Universum. Sowohl Marvel als auch Batman-Superman-Heimstätte DC Comics donnern alle paar Wochen auf die Zuschauer... weiter




Filmkritik

Neu im Kino

Der Mythos Buch (greu) Als Witwe hat man es in einem englischen Küstendorf Ende der 1950er Jahre schwer. Nur Tee trinken kann’s ja nicht sein. Deshalb eröffnet Florence Green (Emily Mortimer, tragikomisch) einen Buchladen, weil es eine Leidenschaft von ihr ist... weiter




"Je ne regrette rien": Andreas Mailath-Pokorny in seinem Büro. Im Hintergrund: ein Porträt des Politikers in Puppenform. - © Robert Newald

Interview

"Es geht um Weltoffenheit"2

  • Der scheidende Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny über Visionen und Versäumnisse.

Wien. Seit 17 Jahren ist Andreas Mailath-Pokorny Kulturstadtrat, er ist damit der längstdienende Kulturpolitiker Wiens. Am 24. Mai räumt der 58-Jährige seinen Platz, Nachfolgerin ist die Kulturmanagerin Veronica Kaup-Hasler. Der Politiker zieht im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" Bilanz... weiter




Alois Frank als Friedrich Carl Langmann. - © W. Bock

Theater

Das erste Mal zum Muttertag

  • Bernhard Görgs Monolog "Scharlachrot" wird zur abgründigen Höllenfahrt eines ungelebten Lebens.

Wien. Von Müttern und ihren Söhnen: Sophokles und Freud haben die im Mythos angelegte inzestuöse Versuchung zum Thema gemacht. "Muttersöhnchen" ist der Alltagsbegriff für eine aus der Bahn geworfene Mutter-Sohn-Beziehung. Und trotzdem stimmt, dass die Mutter die erste große Liebe im Leben eines... weiter




Rettete sich durch eine Scheinehe ins Exil nach Frankreich: die spätere Ärztin Rosl Ebner. - © Jüdisches Museum

Jüdisches Museum

Lebensretter Trauschein

  • "Scheinehen ins Exil": Das Jüdische Museum erzählt die Geschichte von Frauen in der NS-Zeit.

"Wir heirateten, er war bezahlt. Dann sagte er: ‚Ich bin nicht aus Holz.‘ Und dachte, ich hätte verstanden. Mein Gott, was habe ich nur getan? Ich habe meinen Pass geschnappt und musste davon." In einer ähnlichen Situation wie die Wiener Tänzerin Stella Mann fanden sich wohl unzählige... weiter




Ex-Vizekanzler Norbert Steger steht vor der Wahl zum Stiftungsratschef. - © apa - Hochmuth / Thomas Ledl - CC 4.0

Medien

Neuer Stiftungsrat als Vorzeichen von ORF-Reform16

  • Das oberste Aufsichtsgremium konstituiert sich am Donnerstag neu - mit Regierungsmehrheit.

Wien. Fünf Jahre dauert die Amtszeit des ORF-Stiftungsrates. Das oberste Aufsichtsgremium über den ORF, das unter anderem über Geschäftsführung und Budget befindet, konstituiert sich turnusmäßig am Donnerstag neu. Neu ist dabei auch die Zusammensetzung des 35-köpfigen Gremiums... weiter




Die amerikanische Boygroup ("As Long As You Love Me", "Everybody - Backstreet's Back") mit den Musikern Nick Carter, Kevin Richardson, Howie Dorough, Brian Littrell und A.J. McLean wurde Anfang der 90er-Jahre gegründet und hat sich seitdem nie aufgelöst. - © APAweb/AFP, Rick Diamond

Rückkehr

Backstreet Boys kündigten neue Single an3

  • Fünf Jahre nach dem bisher letzten Album.

Los Angeles. Darauf haben die Fans der Backstreet Boys lange gewartet: Fünf Jahre nach ihrem letzten Album bringt die Gruppe eine neue Single heraus. Den Titel "Don't Go Breaking My Heart" gaben die fünf Musiker auf Twitter und Instagram bekannt. Der Song soll am Donnerstag veröffentlicht werden... weiter




Tom Wolfe, Gesellschafts- und Zeitdiagnostiker, ist gestorben. - © ap

Nachruf

Die Welt als Spiel und Vorstellung

  • Pop-Journalist, Bestseller-Autor, Dandy des Literaturbetriebs: Der US-Autor Tom Wolfe ist gestorben.

(pat) Er war der Dandy unter den Schriftstellern - weißer Maßanzug, Krawatte und Hut waren bis ins hohe Alter seine Markenzeichen. Bierernste Kollegen und manche Kritiker nahmen ihm diese Exaltiertheit übel. Auch um sein Alter machte er gern ein Geheimnis... weiter




Travolta, 64, ist inCannes, um hier sein Mafia-Drama "Gotti" vorzustellen, in dem auch seine Ehefrau Kelly Preston mitwirkt. - © Katharina Sartena

Cannes 2018

"Meine Figuren sind sehr amerikanisch"10

  • John Travolta ist in Cannes und outet sich als Hobbykoch.

"Das Wichtigste", sagt John Travolta, "ist die Familie. Die gibt mir all die Energie, um auch nach vierzig Jahren Hollywood weiterarbeiten zu können". Travolta, 64, ist in Cannes, um hier sein Mafia-Drama "Gotti" vorzustellen, in dem auch seine Ehefrau Kelly Preston mitwirkt... weiter




Wird sie sie heilen oder opfern? Marina Abramović als Priesterin im Leuchtkasten ("Miracle 4", 2018). - © Marina Abramović Archives

Galerien

Kunst104

Zahlen sind unberechenbar (cai) Kunst und Mathematik. Da geht’s natürlich nicht um "Malen nach Zahlen". Na ja, irgendwie doch. Oder eigentlich wird hier mit Zahlen Kunst gemacht. (Galerie Crone.) Muss ich jetzt also schon gut im Kopfrechnen sein, wenn ich mir ein Bild ansehen will? Nein, warum... weiter




Arabische Sangestradition trifft auf Mittelalter-Epos. - © Janto Djassi

Theaterkritik

Kopf ab

  • Ein Kreuzzug-Epos auf Arabisch: Wael Shawky gastiert mit dem Rolandslied bei den Festwochen.

Es gibt Theaterabende, die sind theoretisch vielversprechend, erweisen sich in der Praxis aber als eher lähmende Veranstaltungen. In diese Riege ließe sich auch "The Song of Roland: The Arabic Version" einreihen. Das Gastspiel von Wael Shawky feierte nun im Rahmen der Wiener Festwochen im Theater an... weiter




Konzert

Zielsicher, unbändig und doch feinfühlig

Prokofjews Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 ist ein Werk, das die pianistische Virtuosität vor Augen führen soll. Daniil Trifonov ist diesmaliger Nutznießer dieser Gelegenheit im Konzerthaus und bleibt dem Publikum nichts schuldig. Zielsicher - auch im Zusammenspiel mit dem Orchester -... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Die Twitter-Bulle vom Pontifex

Sich gegen Drogenkartelle zur Wehr zu setzen, steht normalerweise nicht in der Job-Description einer Nonne. Bei den Sisters of the Valley aus... weiter





Werbung




Filmkritik

Man versteht Hund

Atari und seine Hunde-Freunde wollen von Trash Island flüchten. - © Twentieth Century Fox Wes Anderson befindet sich in einem permanenten Ausstattungswahn, er liebt seine stilisierten, zentrierten Bilder voller Details... weiter




Neu im Kino

Der Grund: Giovanna

Rettung in Reichweite. - © Foto: Filmladen, Filmverleih "Giovanna ist der Grund, warum ich hinsehe, wo ich eigentlich gar nicht hinsehen will." Und so beginnt eine Flüchtlingsdokumentation... weiter




Filmkritik

Helden in kleinen Krisen

So viel darf gespoilert werden: Stan Lee, inzwischen 95 Jahre alt und Erfinder der meisten berühmten Marvel-Comichelden... weiter





Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern. Die Schauspielerin Tiffany Haddish posiert auf dem roten Teppich.


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wo bleibt das Gegenkollektiv?
  2. Klage der Menschheit
  3. Die Italienerin in Salzburg
  4. Es droht blutrot
  5. friedliches landleben
Meistkommentiert
  1. friedliches landleben
  2. Ein Taktstock für die Dose
  3. Beim Song Contest siegt die Frauenpower - und Cesar Sampson
  4. Israel gewinnt den 63. Song Contest
  5. Rotes Kreuz als stärkste Marke

Society

Berühmt & Berüchtigt

Prince Harry und seine Herzogin von Sussex Das Rätselraten hat eine Ende, die von Fans als Hochzeit des Jahres gefeierte Eheschließung ist vollbracht. Bei herrlichem Sonnenschein haben Prince... weiter




Society

Der Reitlehrer wird so stolz sein

Hat dann doch noch eine hübschere Braut gefunden: Prinz Harry mit Chewbacca aus "Star Wars". Adrian Denis/afp/picturedesk Jaja, die schöne Mutter. Jaja, der seltsame Vater. Jaja, der fesche Bruder. Jaja, die putzige Nichte. Irgendwer schaffte es immer... weiter




Society

Berühmt & Berüchtigt

Megan Fox Nicht jeder Star besitzt eine Spitzen-Villa. Glaubt manMegan Fox, hat sie sich vor zwei Jahren einen "Albtraum" angeschafft... weiter






Werbung


Bildende Kunst

Georg Lebzelter

Geboren 1966 in Melk; 1986 - 1990 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Maximilian Melcher: 1992/93 Gaststudium an der Universidad... weiter




Bildende Kunst

Anna Stangl

Geboren 1961 in Salzburg, aufgewachsen in Oberösterreich und Salzburg; Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste... weiter




Fotografie

Sissa Micheli

Geboren 1975 in Bruneck, Italien. Sie studierte von 2000 bis 2002 an der Schule Friedl Kubelka für künstlerische Fotografie in Wien und absolvierte in... weiter





Werbung