• vom 07.11.2018, 16:52 Uhr

Bühne


Job-Wechsel

Salzburg: Bachler wechselt zu Osterfestspielen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Christian Thielemann soll künstlerischer Leiter bleiben.

Kommt nach Salzburg: Nikolaus Bachler.

Kommt nach Salzburg: Nikolaus Bachler.© dpa/Volker Dornberger Kommt nach Salzburg: Nikolaus Bachler.© dpa/Volker Dornberger

Salzburg. Im Sommer war es noch ein Gerücht, nun ist es fix: Nikolaus Bachler übernimmt im Juli 2020 die kaufmännische Geschäftsführung der Osterfestspiele Salzburg, ab der Saison 2022 auch die künstlerische Gesamtverantwortung. Bachler, ehemals Leiter des Burgtheaters und der Volksoper, ist seit 2008 Intendant der Bayerischen Staatsoper in München und wird dort mit der Saison 2020/2021 aufhören.

Der Aufsichtsrat in Salzburg hat sich bereits am 12. September einstimmig für Bachler ausgesprochen. Künstlerischer Leiter der Osterfestspiele bleibt weiterhin der Chefdirigent der Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann. Das künstlerische Programm werde im Einvernehmen mit dem geschäftsführenden Intendanten entstehen, erklärte die Vorsitzende des Aufsichtsrates, Sarah Wedl-Wilson, auf Anfrage der APA. Thielemann - dessen Vertrag jährlich verlängert wird - und Bachler sollen künftig gemeinsam für das Programm verantwortlich zeichnen. Damit sei die künstlerische Kontinuität auf höchstem Niveau gewährleistet.





Schlagwörter

Job-Wechsel, Nikolaus Bachler

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-11-07 17:04:10


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Sex mit Zeus
  2. Was ist "das Leitkultur"?
  3. Europäische Serien dominierten Emmy Awards
  4. Versprochene Paradiese und tatsächliche Höllenfahrten
  5. Red-Bull-Media expandiert
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Venus, Warhol oder Papagei
  4. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video
  5. Schweigen im Blätterwald

Werbung



Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.


Werbung