Das Theater-Center-Forum bietet dankenswerter Weise neben Unterhaltungsware immer wieder Literarisches an. So hatte jetzt Arthur Schnitzlers "Liebelei" Premiere - in der sorgfältigen Inszenierung von Jenny Thost und mit stimmigen Bühnenbildern von Manfred Tscherne.

Das Stück, das den tragischen Zusammenprall von Liebelei und Liebe zum Thema hat, das jene Spaßgesellschaft zeigt, in der kein Platz für echte Gefühle ist, ist eine Fundgrube für gute Rollen. Diesen Umstand weiß man im Theater-Center-Forum zu nützen und präsentiert ein prächtiges Darstellerteam. Bruno Thost ist ein stiller, berührender Weiring. Heinz Payer gibt dem Herrn jene Kälte, Brutalität und Gnadenlosigkeit, die einen erschauern lässt. Felix Kurmayer ist ein souveräner, selbstgefälliger Theodor, Astrid Roenig weiß als Frau Binder zu überzeugen. Kraftvolles Talent zeigt Caroline Knebel als Christine. Große schauspielerische Begabung gepaart mit immensem Können findet man bei Saskia Fanta und Oliver Rosskopf: Fanta hat als Schlagermizzi Facettenreichtum, Charme und Tiefe zu bieten, Rosskopf einen feinsinnigen, vielschichtigen Fritz - ein interessanter Theaterabend.