Wien. Der deutsche Schauspieler Jens Harzer (47), Ensemblemitglied am Thalia Theater Hamburg und wiederholt bei den Salzburger Festspielen zu sehen, ist der neue Träger des Iffland-Rings. Er wurde von Bruno Ganz, dem Mitte Februar verstorbenen bisher letzten Träger dieser Auszeichnung, als sein Nachfolger als "würdigster" Schauspieler des deutschen Sprachraums bestimmt.

Jens Harzer, am 14. März 1972 in Wiesbaden geboren, machte seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Dieter Dorn übernahm ihn 1993 in sein Ensemble, wo er 16 Jahre lang in den Münchner Kammerspielen und am Bayerischen Staatsschauspiel arbeitete. 2009 wurde er Ensemblemitglied am Thalia Theater Hamburg. Er war wiederholt bei den Salzburger Festspielen zu sehen, zuletzt 2018 in "Penthesilea".

Bekannt ist Harzer auch aus dem Fernsehen, wo er u.a. im "Tatort" oder "Babylon Berlin" zu sehen war. Harzer ist Träger zahlreicher Auszeichnungen und wurde zwei mal von der Zeitschrift "Theater heute" zum "Schauspieler des Jahres" gewählt. "Dieses Talent erfährt mit der Auszeichnung durch den Iffland-Ring nun eine weitere Würdigung," so Gernot Blümel.

Der Iffland-Ring und das Schreiben von Bruno Ganz. - © APAweb, Bundeskanzleramt
Der Iffland-Ring und das Schreiben von Bruno Ganz. - © APAweb, Bundeskanzleramt

Bruno Ganz hatte gemäß der Statuten ein versiegeltes Kuvert hinterlassen, in dem die Nachfolge des Ringträgers geregelt wurde. Am Tag nach der Beisetzung, bei der Harzer einen Brief des Dramatikers Botho Strauß verlesen hatte, wurde das bei der Bundestheaterverwaltung hinterlegte Kuvert geöffnet.

Der Ring wird von Träger zu Träger vermacht. "Bruno Ganz hat mit seiner Entscheidung einen Künstler ausgewählt, dessen Wirken weit über die Bühne hinaus reicht. Harzer ist ein Schauspieler, der durch sein facettenreiches Schaffen auffällt", wird Kulturminister Gernot Blümel zitiert. Dieser will den Ring auf der Bühne im Burgtheater überreichen, die Zeremonie soll noch vor dem Sommer stattfinden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. (apa)