- © Jan Frankl
© Jan Frankl

Wien. Michael Niavarani kehrt nach mehr als 15 Jahren als künstlerischer Leiter an das Kabarett Simpl zurück. Mit Beginn der Theatersaison 2019/20 übernimmt als künstlerischer Leiter das Haus, dessen Eigentümer er nunmehr ist.

In einer Aussendung lässt Niavarani keinen Zweifel an seiner Freude: "Wenn ich die Stiegen in der Wollzeile hinuntergehe, fühlt es sich ein bisserl an, als käme ich zu meinen Eltern auf Besuch. Sich wieder um den Simpl zu kümmern, neue Kabaretttexte für das ‚größenwahnsinnig gewordene Nudelbrett‘ (Karl Farkas) zu schreiben, ist wie nach Hause kommen."

Er werde eine neue Simpl-Revue schreiben und mit einem neuen Ensemble zum ersten Mal auch Regie führen. "Zwar muss ich auch kein altes Kastl reparieren, dafür aber eine neue Komödie produzieren, eine Parodie auf ‚Game of Thrones‘", so der Theaterleiter. Angekündigt sind Auftritte von Kollegen wie Tricky Nicki, Florian Scheuba und Magda Leeb mit ihrem Improv Comedy Ensemble. Auch Harald Schmidt wird zu Gast sein. Darüber hinaus soll das Haus ein neues Logo bekommen - eine "Frischzellenkur" für den 107-jährigen Bulli.

Niavarani hat das Haus bereits von 1993 bis 2004 geleitet, zudem ist er gemeinsam mit Künstlermanager Georg Hoanzl Betreiber des Globe Wien.