Innsbruck/Wien. Die Wiener Staatsoper hat sich zwar bisher nicht am Österreichischen Musiktheaterpreis beteiligt. Heuer hat die Jury aber selbst Nominierungen vergeben, und so bekommt das Wiener Haus erstmals in der siebenjährigen Geschichte des Preises zwei Auszeichnungen: Das Bühnenorchester wurde zum "besten Orchester" erwählt, und Tenor Herbert Lippert erhält den Medienpreis.
Das Bühnenorchester der Wiener Staatsoper wurde 1854 als Bühnenmusik des Kärntnertor-Theaters mit eigenem Bühnenkapellmeister gegründet. Von 1972 bis 1999 fungierte es als "Bühnenorchester der Österreichischen Bundestheater". Bei der Ausgliederung der Bundestheater im Jahr 1999 wurde es der Wiener Staatsoper unterstellt. Das Orchester bespielt die gesamte Bühnenmusik auf und hinter der Szene im Repertoire der Wiener Staatsoper und der Volksoper Wien. Seit 1999 fungiert das Bühnenorchester auch als "Hauptorchester" der von Ioan Holender gegründeten Kinderoper.  Von 1988 bis 1998 spielte das Bühnenorchester auf Wunsch Herbert von Karajans auch die Bühnenmusiken der Opernproduktionen der Salzburger Festspiele. Zudem wirkt das Bühnenorchester bei Vorstellungen im Orchester der Wiener Staatsoper mit. Mehr als 25 Musiker des Bühnenorchesters wurden bis heute im Orchester der Wiener Staatsoper (Wiener Philharmoniker) engagiert.

Sänger und Maler

Herbert Lippert, 1957 in Linz geborener Tenor, erhält den Medienpreis für seine Vielfältigkeit. Lipperts Repertoire reicht von den Werken der Mozart-Zeit bis zu denen der Gegenwart. So interpretierte er Rollen in Mozart-Opern (Tamino in "Zauberflöte", Belmonte in "Die Entführung aus dem Serail"), in Werken Wagners (Loge in "Rheingold", David in "Die Meistersinger von Nürnberg") und Opern von Richard Strauss (Matteo in "Arabella", Flamand in "Capriccio"). Lippert widmete sich auch intensiv der Oper des 20. Und 21. Jahrhunderts mit Auftritten in Werken von Erich Wolfgang Korngold, Paul Hindemith und Gottfried von Einem. Lippert ist auch als Maler aktiv und kann mehrere Ausstellungen verzeichnen.
Der Österreichische Musiktheaterpreis wird am 23. Juni 2019 im Tiroler Landestheater in Innsbruck verliehen werden. (apa)
http://www.musiktheaterpreis.at