Die Wiener Tänzerin und Choreografin Florentina Holzinger ist mit ihrer Inszenierung "TANZ. Eine sylphidische Träumerei in Stunts", einer Mischung aus Ballettstunde und Hexensabbat, zum 57. Berliner Theatertreffen (1. bis 17. Mai) eingeladen worden. Die weitere Einladungen sprach die Jury bei ihrer heutigen Pressekonferenz nach Leipzig, Bochum, München, Berlin, Frankfurt, Hamburg und Zürich aus.

432 Inszenierungen in 56 deutschsprachigen Städten hat die Jury besucht. Insgesamt wurden 35 Inszenierungen vorgeschlagen und diskutiert. Die von der Jury ausgesuchten "zehn bemerkenswertesten" Inszenierungen sollen im Mai in Berlin gezeigt werden. Die selbst gewählte 50-Prozent-Frauenquote hat die Jury dabei exakt erfüllt. (apa)