Die Sommerspiele Perchtoldsdorf im Rahmen des Theaterfests Niederösterreich können unter Berücksichtigung aller Coronasicherheitsvorgaben durchgeführt werden. Die Premiere von Shakespeares "Romeo und Julia" findet am 5. August auf der Burg in der Marktgemeinde statt. Gespielt wird in diesem Jahr allerdings ausschließlich im Freien, das Regen-Ausweichquartier neben der Freiluft-Spielstätte bleibt geschlossen.

"Wir sind sehr glücklich, dass es für uns keinen Grund, gab frühzeitig aufzugeben und dass sich das lange Warten und Durchhalten gelohnt hat", betonte Michael Sturminger, Intendant der Sommerspiele Perchtoldsdorf, der auch für den "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen verantwortlich zeichnen wird. Er gab zudem bekannt, Regisseurin und Schauspielerin Veronika Glatzner mit der Inszenierung von "Romeo und Julia" in Perchtoldsdorf beauftragt zu haben. Das sei aufgrund der ebenfalls coronabedingten und kurzfristigen Verschiebung der "Jedermann"-Premiere geschehen.