Die Salzburger Festspiele haben ihren ersten Covid-19-Fall. Eine temporäre Mitarbeiterin am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie die Salzburger Festspiele mitteilten, zeigte die Frau bisher nur leichte Symptome. Da sie, wie im Präventionskonzept der Festspiele vorgesehen, ein Gesundheits- und Kontakttagebuch führte, "konnten alle Kontaktpersonen der Kategorie I sofort dem Gesundheitsamt genannt werden".

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Festspiele, die zur Kontaktpersonengruppe eins gehören, "begeben sich nun für 14 Tage in Quarantäne", hieß es in der Aussendung. Kontaktpersonen der Kategorie I seien Personen, die sich länger als 15 Minuten in einem Abstand von weniger als zwei Meter im selben Raum aufgehalten haben.

Mehrere Personen getestet

Wie der Kaufmännische Direktor der Salzburger Festspiele, Lukas Crepaz, am Mittwochabend auf APA-Anfrage erklärte, befinden sich derzeit insgesamt fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Quarantäne, ein weiterer Mitarbeiter habe sich ins Selbstisolation begeben.

Um besondere Vorsicht walten zu lassen, werden laut der Aussendung auch jene Personen getestet, die kürzer oder weiter entfernt im Kontakt mit der getesteten Mitarbeiterin waren. Solange die Testergebnisse nicht vorliegen, "begeben sich diese in Selbstisolation".

Die an Covid-19 erkrankte Mitarbeiterin habe am 18. Juni 2020 nach negativer Initialtestung den Dienst angetreten, informierten die Salzburger Festspiele. Leider habe mit der Erkrankung der Mitarbeiterin das Präventionskonzept erstmals seine Praktikabilität beweisen müssen, "was glücklicherweise gelungen ist".

Vorbereitungsarbeit nicht gefährdet

"Durch die festgelegten Abläufe und Maßnahmen, wie das Gesundheits- und Kontakttagebuch, konnte das oberste Gebot des raschen Containments, der sofortigen Nachverfolgbarkeit erfüllt werden", wurde erklärt. "Die Vorbereitungsarbeit für die Festspiele ist durch diesen bedauerlichen Fall nicht gefährdet."

Das Festival findet heuer, im 100-Jahr-Jubiläum, Corona-bedingt mit einem reduzierten Programm vom 1. bis 30. August statt. Das Land Salzburg meldete heute insgesamt 46 Personen, die aktuell an dem Coronavirus in Stadt und Land Salzburg erkrankt sind. (apa)