Das internationale Tanzfestival "Bregenzer Frühling" wird heuer nicht stattfinden. Die Veranstaltungsreihe war aufgrund der Corona-Pandemie bereits vom Frühling auf den Herbst verschoben worden. Aufgrund der verschärften Maßnahmen der Vorarlberger Landesregierung könne der "Bregenzer Frühling" dieses Jahr überhaupt nicht durchgeführt werden, informierte die Stadt Bregenz am Freitag.

Trotz aller Bemühungen führe die aktuelle Situation leider zu dieser unvermeidbaren Konsequenz, hieß es. "Wir haben in diesem Jahr wirklich alles versucht, die Veranstaltungen durchführen zu können. Das ist jetzt leider nicht möglich. Aber wir arbeiten bereits an der Planung für 2021", sagte Jutta Dieing, Leiterin der Kulturabteilung der Stadt. Erworbene Abonnementkarten können ab 5. Oktober bei der Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH oder bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückerstattet werden. Man könne aber auch die Karten bereits jetzt in ein Ticket für das Festival 2021 umtauschen.

Der "Bregenzer Frühling" war eigentlich für die Zeit von 14. März bis 23. Mai 2020 programmiert. Im April war das Festival dann unter Zusage aller teilnehmenden Tanzkompanien auf den Herbst, auf die Zeit von 14. Oktober bis 4. Dezember, verschoben worden. (apa)