Das Alanis-Morissette-Musical "Jagged Little Pill" geht bei den Tony-Theaterpreisen als Favorit ins Rennen. Das vom gleichnamigen Erfolgsalbum der kanadisch-amerikanischen Sängerin inspirierte Stück wurde am Donnerstag 15 Mal nominiert, unter anderem in der Kategorie "Bestes Musical", wo es u.a. gegen die Bühnenversion des Films "Moulin Rouge" antritt. Bei den Theaterstücken ist "Slave Play", das sich mit der Geschichte der Sklaverei in den USA beschäftigt, Favorit.

Die Tonys hätten eigentlich schon im Juni vergeben werden sollen, was wegen des Coronavirus verschoben wurde - ein genaues Datum für die Preisverleihung wurde noch nicht genannt. Die Theaterbranche liegt wegen der Pandemie am Boden, viele Schauspieler und Angehörige nicht nur in den USA sind arbeitslos. Wegen der Ausnahmesituation muss die Tony-Jury dieses Jahr aus einem deutlich kleineren Pool an Produktionen schöpfen. Die Tonys zählen zu den wichtigsten Theaterpreisen weltweit.(apa/dpa)