Humor ist Arbeit. Und diese soll künftig auch vom Kulturministerium mit einem Stipendium gewürdigt werden. Am Montag kündigte man die erstmalige Ausschreibung von fünf Stipendien im Kabarettbereich an. Dabei werden für die Dauer eines halben Jahres monatlich 1.400 Euro an die Stipendiaten und Stipendiatinnen der von der Coronapandemie besonders gebeutelten Branche ausgezahlt. Der Bewerbungsschluss ist der 30. April.

Das Ziel ist die Unterstützung bei der Vorbereitung, Entwicklung und Umsetzung abendfüllender Programme. "Wir wollen kreative Freiräume ermöglichen, damit die Künstlerinnen und Künstler neue Projekte und Programme schaffen", so Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) in einer Aussendung.

Insgesamt stehen dem Kulturministerium heuer 4,3 Millionen Euro für Stipendienangebote zur Verfügung. Dabei schreibt man 2021 auch 65 neu geschaffene Stipendien für Sparten aus, die bis dato noch nicht abgedeckt waren - wie das Kabarett.