Die Bregenzer Festspiele sind auf der Suche nach Statisten für die heurige Saison. Sowohl für die - im Vorjahr coronabedingt abgesagte - Seebühnenproduktion "Rigoletto" als auch für die Hausoper "Nero" werden Plätze vergeben. Für "Rigoletto" können sich "sportliche Damen mit gutem körperlichem Ausdruck" bis etwa 45 Jahre bewerben, für die 20 Statistenrollen für "Nero" werden Frauen und Männer angesprochen. Das Alterslimit bei "Nero" liegt bei 65 Jahren. Die Bewerbungsfrist endet am 15. April.

Statisten bräuchten neben Enthusiasmus, Neugier, Disziplin, Ausdauer und Wetterfestigkeit vor allem Zeit und ein gewisses Maß an körperlicher Fitness, hieß es. Sie sind während der Probenzeit von Mitte Juni bis zum Ende der letzten Aufführung fester Bestandteil des Ensembles. Geplant sind die Festspiele zwischen 21. Juli und 22. August. Pro Probe auf der Seebühne bezahlen die Festspiele 25 Euro, pro Vorstellung 40 Euro. Im Festspielhaus sind es 40 Euro pro Probe und 50 Euro pro Vorstellung. Bewerbungen sind über die Homepage einzureichen. (apa)