Das Welttheaterfestival "Art Carnuntum" würdigt am Freitag den im März verstorbenen Intendanten Piero Bordin und zeigt das Gastspiel "Exodos" des griechischen Regisseurs Theodoros Terzopoulos. Es ist die erste Produktion unter der Leitung von Constantina Bordin, die in die Fußstapfen ihres Vaters tritt. Am Samstag steht ein international besetztes Symposium zum Thema "Die Rückkehr des Dionysos" auf dem Programm.

Im Amphitheater Petronell-Carnutum wird am Freitag zunächst eine Fotoausstellung gezeigt, die an "Sternstunden der Theaterproduktionen" bei "Art Carnuntum" in den vergangenen 32 Jahre erinnern und gleichzeitig das Wirken des Gründers und Intendanten Piero Bordin würdigen soll. "Exodos" - in griechischer Sprache mit deutschen Untertiteln - wird dem Welttheaterfestival zufolge den Höhepunkt des Abends bilden. (apa)