Der Sänger und Schauspieler Hans Kraemmer ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das meldete der ORF am Sonntagabend.

Kraemmer war der Inbegriff eines Sing-Schauspielers. Der am 24. Oktober 1934 in Wien geborene Bassbariton war lange Jahre eine Säule des Volksopern-Ensembles. Kraemmer war ein begnadeter Komödiant mit unverwechselbarer Physiognomie. Er hatte 1962 am Landestheater Saarbrücken als Leporello in Wolfgang Amadeus Mozarts "Don Giovanni" debütiert. Weitere Stationen waren das Theater Freiburg und das Gärtnerplatz-Theater in München, ehe er in Wien Fuß fasste und auch an der Staatsoper engagiert wurde, wo er etwa in Richard Strauss’ "Arabella" und in Friedrich Cerhas "Baal" sang. Unvergesslich war sein Auftritt als Mutter Fadenkreuz in der Volksopern-Produktion von Boris Blachers Oper "Preußisches Märchen".

Kraemmers schauspielerische Begabung führte zu zahlreichen ORF-Engagements, die mit Musik nichts zu tun hatten. So spielte Kraemmer in diversen Folgen von "Der Leihopa", "Kommissar Rex", "Schlosshotel Orth", in "Ringstraßenpalais" und in "Tatort"-Folgen ebenso mit wie in Peter Patzaks Film "Die Weltmaschine".