"Der Selbstmörder" fällt wegen einer Erkrankung aus: Das Burgtheater muss aufgrund einer Erkrankung im Ensemble umschwenken und zeigt statt der Komödie von Nikolai Erdman am Silvesterabend zwei legendäre Diven in "Edith Piaf & Marlene Dietrich - Die Geschichte einer Freundschaft". Hierfür schlüpfen Sona MacDonald und Maria Happel wieder in ihre maßgeschneiderten Rollen. Gekaufte oder reservierte Karten behalten ihre Gültigkeit.

"Die Fledermaus" live und zeitversetzt aus der Wiener Staatsoper

Zum krönenden Abschluss eines erneut herausfordernden Jahres wird um 19 Uhr der Silvester-Klassiker "Die Fledermaus" in der Wiener Staatsoper zu sehen sein. Wer nicht vor Ort sein kann, der kann auf ORF III Kultur und Information im Rahmen von "Wir spielen für Österreich" zum Jahreswechsel bereits zum zweiten Mal "Die Fledermaus" zeitversetzt aus der Wiener Staatsoper mitverfolgen.

Unter der Leitung von Bertrand de Billy gibt heuer der österreichische Heldentenor Andreas Schager sein Staatsopern-Rollendebüt als Eisenstein. "Die Fledermaus ist der Klassiker unter den Operetten und die Wiener Staatsoper ist der beste Ort, um diesen Klassiker authentisch auf die Bühne zu bringen. Besser geht’s nicht!", so Schager. In der zeitlosen Inszenierung von Otto Schenk singt die US-amerikanische Sopranistin Rachel Willis-Sørensen erstmals am Haus am Ring die Partie der Rosalinde: "Für mich persönlich ist es eine große Ehre, diese tolle österreichische Dame zu verkörpern – besonders hier in ihrer, wie ich als Rosalinde singe, ‚Heimat so wunderbar‘!". Schauspieler Peter Simonischek verkörpert auch heuer den Frosch in dieser Produktion. In weiteren Rollen sind Vera-Lotte Boecker als Adele, Clemens Unterreiner als Dr. Falke, Hiroshi Amako als Alfred, Christina Bock als Prinz Orlofsky, Robert Bartneck als Dr. Blind, Ileana Tonca als Ida und Wolfgang Bankl als Frank zu erleben.

Johann Strauß‘ "Fledermaus" gilt als Höhepunkt der Wiener Operettenära und ist seit der Uraufführung am 5. April 1874 eng mit der Stadt Wien verbunden. Neben mitreißenden und feinsinnigen Kompositionen sowie nur so von Ironie und Scharfsinn strotzenden Texten begeistert das Meisterwerk in seiner Gesamtheit und verspricht einen rauschenden Operettenabend.

"Die Fledermaus" wird auf der ORF-TVthek (https://TVthek.ORF.at) österreichweit als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand angeboten. Außerdem überträgt myfidelio (www.myfidelio.at) die Operette live um 19.00 Uhr aus dem Haus am Ring.

Silvestervorstellungen im Ronacher, Theater an der Wien und in der Kammeroper

Im Ronacher stehen zwei Vorstellungen von Andrew Lloyd Webbers Musical-Meisterwerk Cats auf dem Spielplan, im Theater an der Wien ist die hoch akklamierte Barockopernproduktion Giulio Cesare in Egitto zu sehen. In der zweiten Spielstätte des Theaters an der Wien, in der Wiener Kammeroper, entführen die Mitglieder des Jungen Ensembles das Publikum am 30. und 31. Dezember mit dem Abend "Der Fall Straus" in die Welt der Silbernen Operette.

Gleich zweimal ist an Silvester das Musical Cats zu erleben. Um 14:30 Uhr und 19:00 Uhr finden im Ronacher Vorstellungen des legendären Stücks statt, das dort seit September 2019 das Publikum begeistert und mit Tanz, Magie, Mystik und Grammy-prämierte Musik allabendlich für Standing Ovations sorgt. Aufgrund der großen Publikumsnachfrage wurde das legendäre Stück bereits zweimal verlängert und ist aktuell in der dritten Spielzeit bei den VBW zu erleben.