Julien steigt aus dem Lift und betritt die Hotel-Lobby. Offensichtlich verwirrt und angeschlagen hält er sich den Kopf. Wie ist er hierhergekommen? Ist das vielleicht gar kein Hotel, sondern eine Krankenanstalt? Fest steht: Hier kann er nicht bleiben. Er muss möglichst rasch weg. Sein Leben retten.

Das Stück "Hotel zu den zwei Welten" des französischen und belgischen Dramatikers und Filmregisseurs Éric-Emmanuel Schmitt entführt an einen unbekannten Ort voller offener Fragen. Was wird dieses Hotel für Julien und all die anderen Anwesenden bereithalten?