Die Schauspielerin Sandra Hüller erhält den mit 5.000 Euro dotierten Hannelore-Elsner-Preis 2022. "Zu Sandra Hüllers herausragender Schauspielkunst gibt es keine zwei Meinungen. Sie brilliert seit Jahrzehnten im Film wie auf der Bühne", begründete der Leiter des oberbayerischen Fünf Seen Filmfestivals, Matthias Helwig, am Dienstag die Wahl.

"Wie kaum eine andere Schauspielerin schafft sie es, unter den Oberflächen ihrer Figuren auf subtile Weise viele versteckte, auch widerstreitende Emotionen zu vermitteln. Viele ihrer Filme kann man sich mit anderer Besetzung gar nicht vorstellen."

Hüller ("Toni Erdmann", "Requiem") werde die Auszeichnung bei einer Veranstaltung am Abschlussabend der diesjährigen Ausgabe des Festivals entgegennehmen. Das 16. Fünf Seen Filmfestival läuft vom 24. August bis zum 4. September. Der Hannelore-Elsner-Preis wird seit 2019 für herausragende Leistungen deutschsprachiger Schauspielerinnen verliehen und ging vor Hüller an Barbara Auer, Nina Hoss und Birgit Minichmayr. (apa/dpa)