Die Übergabe erfolgte im Rahmen eines literarisch-musikalischen Rückblicks im Anschluss an die Premiere von Gerald Szyszkowitz’ neuestem Stück: "Tolstoi und Valerie". Er erzählt darin von dem adeligen Humanisten, der als Bauer unter Bauern lebte, eine Elementarschule gründete, doch in seinem persönlichen Bereich mit seinen Idealen schlecht umgehen konnte. Er verliebte sich in sein Mündel Valerie (bezaubernd: Lilli Schwabe) und versuchte ihr seine Ideen aufzuzwingen, anstatt sie zu überzeugen. Tolstoi - präsent und vielschichtig: Gerhard Rühmkorf - scheitert und zieht sich immer mehr in sich selbst zurück.

Überraschungsakt

Gerald Szyszkowitz betätigte sich diesmal nicht nur als Autor, Regisseur und Raumgestalter, er sprang zusätzlich bei der Premiere auch für einen erkrankten Schauspieler ein. Unterstützt vor allem durch die schillernde Michaela Ehrenstein als Valeries Erzieherin, machte er seine Sache prächtig.

Die wunderschönen Kostüme von Babsi Langbein gaben der doch festlichen Aufführung zusätzlichen Glanz.

Theater

Tolstoi und Valerie

Von Gerald Szyszkowitz

Mit Gerhard Rühmkorf, Lilli Schwabe u. a.

Freie Bühne Wieden

Tel. 0664/372 32 72

Wh.: 7. bis 23. Jänner